Language:

  

8. Oktober 2011 - Die Woche im Rückblick

Mixed Zone

Nahm freiwillig seinen Hut,
Worrawoot Srimaka
© Thananuwat Srirasant

Bekanntlich klaffen in Thailand Anspruch und Realität oft meilenweit auseinander. Erst recht im Fußball, wo sich wahrscheinlich selbst einige Präsidenten von Regionalliga-Klubs in 4 oder 5 Jahren als Gewinner der AFC Champions-League wähnen- natürlich, ohne dass man dafür vorher in Infrastruktur oder gar Nachwuchs investieren muss.

Der Trainer als schwächstes Glied in der Kette ist dabei natürlich die einfachste Lösung auf der Suche nach einem Schuldigen, sollten die hochgesteckten Ziele nicht erfüllt werden. In dieser Woche nun hat sich das „Trainer-Karusell“ ganz besonders heftig gedreht. Nach Henrique Calisto und Sasom Pobrasert in der Vorwoche hat es nun erneut Rene Desayere erwischt. Im letzten Jahr noch als Meistercoach bei Muang Thong gefeiert, musste er nach seinem erfolglosen Zwischenstopp bei Chiang Mai, nun auch bei Suphanburi seinen Abschied nehmen.

Etwas überraschend, denn obwohl die Fans schon lange lautstark seinen Abschied forderten, wurde dem Belgier bisher stets jedwede Unterstützung von der Vereinsführung zugesagt. Freiwillig ihren Hut nahmen dagegen die Trainer der Zweitligisten Songkhla (ex-Nationalspieler Worrawoot Srimaka), PTT Rayong (Witwarasak Aupathamnaraphon) und am Freitag auch noch Prapon Pongpanich von Bangkok United. Letzteres überraschte nach der 1:5 Heimpleite gegen den Tabellenletzten Rattana Bundit nicht sonderlich. Bei Siam Navy ist der Coach zwar noch im Amt, dennoch wurde diese Woche laut über einen neuen Mann nachgedacht. Sasom Pobrasert wurde unterdes mit Bangkok United in Verbindung gebracht.

Auch die Disziplinar-Kommission tagte wieder. Dabei wurden Chonburi nach den erneuten Vorkommnissen im Cup-Spiel gegen Buriram PEA 50.000 Baht Strafe aufgebrummt. Außerdem muss der Klub 2 Spiele auf neutralem Boden spielen und 2 Spiele ohne Fans auskommen. Chanthaburi erhielt nach dem Walk-Off der Spieler beim Spiel gegen Raj-Pracha 30.000 Baht Geldstrafe. Beim Spiel Bangkok FC gegen Suphanburi wurden Gegenstände aufs Feld geworfen, 10.000 Baht Strafe. Außerdem gab es eine Strafe über 20.000 Baht, weil 5 Spieler eine gelbe Karte erhielten. Die gleiche Strafe gab es auch für TOT sowie Songkhla für 5 gelbe Karten gegen die Army bzw. Rangsit.

Berichten zufolge sollen die Spieler von Thai Port erneut seit mindestens 2 Monaten kein Gehalt erhalten haben. Sollte das Geld nicht bald zur Verfügung stehen, könnten die Spieler schon bald in Streik treten und dies beim nächsten Spiel. Es wäre das Ligapokalfinale gegen Buriram-PEA.

National-Stürmer Teerasin Dangda könnte dieses Jahr seine vorerst letzte Saison bei Muang Thong gespielt haben. An ihm sind mehrere europäische Klubs interessiert, darunter wohl auch Atletico Madrid. Mit diesem Klub will MTU im nächsten Jahr auch die vertraglich festgehaltene Zusammenarbeit intensivieren. So sollen 2 Youngster von Atletico im nächsten Jahr für Muang Thong auflaufen.

Im Norden geht es an diesem Wochenende um den Coca Cola Cup für Jugendmannschaften. In den Halbfinals stehen die Teams aus Lampang, Lamphun, Chiang Rai sowie Chiang Mai. Das Finale findet am Sonntag statt.

In der Regionalliga ging diese Woche der Blick nach Ratchaburi, wo die Auslosung für die Play-Offs stattfand. Die Gruppenspiele beginnen am 15./ 16. Oktober. Der komplette Spielplan soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. Für die besten Teams geht es dabei nicht nur um den Aufstieg, sondern auch um ordentliche Preisgelder. Für die beiden Gruppen-Ersten gibt es 2,5 Millionen Baht, für die beiden Zweiten 1 Million und für die Dritten immerhin noch 500.000 Baht.

Obwohl Staffelsieger Roi Et bereits 1 Million an Preisgeldern als Staffelsieger einsacken konnte, werden derzeit Spendengelder gesammelt, um die Play-Offs ordentlich über die Bühne bringen zu können. Grund ist vermutlich, dass die Spielerverträge nur bis Oktober liefen und nun die Gehälter für den Rest des Jahres vertraglich nicht abgesichert sein dürften.

Obwohl der Spielplan für die Spiele der Nationalmannschaft unterbrochen wurde, wird in Thailand dennoch am Wochenende gespielt. In den beiden TPL-Spielen geht es dabei vor allem um den Klassenerhalt. Die Navy empfängt Sisaket und Samut Songkhram das Team aus Siracha. In der Futsal Liga findet der 6. Spieltag statt. Ort des Geschehens ist an beiden Wochenendtagen das North Bangkok College. In der zweiten Liga der Damen wird am Samstag der letzte Spieltag ausgetragen. Die Aufsteiger stehen mit Bangkok FC, Nonthaburi und Trang bereits fest. Der letzte Spieltag in der Thai Womens Premier League wurde auf nächste Woche verschoben.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009