Language:

  

WM-Qualifiaktion: Nullnummer gegen Saudi-Arabien

Thai Nationalmannschaft Thailand v Oman 1-0

Adul Lahso (re) im Zweikampf
© Thananuwat Srirasant

Es gibt Spiele, die rufen unterschiedliche Meinungen hervor. Das torlose Unentschieden zwischen Thailand und Saudi Arabien im dritten Spiel der WM-Qualifikation gehört ohne Zweifel dazu.

Soll man jetzt froh und zufrieden sein über den Punkt, oder soll man die Leistung der Nationalelf gegen Rijkards Elf nun loben oder verteufeln? Nichts passt eigentlich wirklich auf das Spiel. Einige hatten nach den guten Vorstellungen gegen Australien und den Oman sicher mit einem Sieg gerechnet. Zumal die Saudis gegen den beide Gegner nicht gerade zu überzeugen wussten. Doch Frank Rijkards Mannschaft zeigte sich deutlich verbessert. Zu guten Torgelegenheiten kam es aber auf beiden Seiten kaum. Bis zum Strafraum der Gäste lief noch alles ganz gut. Doch ab da war meist Schluss und Schäfers Jungs waren kaum in der Lage einen Angriff entscheidend zu Ende zu bringen.

Nach 33 Minuten stand Niweat Siriwong von Pattaya goldrichtig auf der Linie und konnte Schlimmeres verhindern. Dies war definitiv auch die größte Chance der Saudis. In der 2. Halbzeit zappelte der Ball bereits im Netz, doch wurde das Tor wegen eines Fouls an Kosin, zurecht, abgepfiffen.

Thailands größte Chance hatte vielleicht Datsakorn, 15 Minuten vor dem Ende der Partie, als sein Freistoß knapp neben das Tor ging. Vor allem mit zunehmender Spieldauer schien Teerasil im Sturm teilweise isoliert und war auf sich allein gestellt und manche Spielzüge erinnerten stark an das Spiel gegen Australien, vor allem über die rechte Seite mit Suree Sukha. Schäfer trieb seine Jungs immer wieder von der Seitenlinie aus an und brachte mit Sompong Soleb und Chatree Chimtalay noch weitere Stürmer, doch es half nichts. Vielleicht hat Winnie mit seinen Einwechslungen auch etwas falsch "gewachst" und ein kreativer Mittelfeldspieler wäre die Lösung gewesen. Rangsan, der eingewechselte Suchao und auch Kapitän Thonglao enttäuschten in dieser Hinsicht.

Mögen manche auch das Teamplay aufseiten der Thais vermisst haben, die kämpferische Einstellung hat gestimmt. Dies war nicht zuletzt einer der Gründe, warum Saudi Arabien ein Punkt abgerungen werden konnte. Thailand ist immer noch Tabellenzweiter mit 4 Punkten, gefolgt von Saudi-Arabien mit 2 Punkten und hat somit alles noch selbst in der Hand. Ein Unentschieden im Rückspiel am 11. November ist dennoch fast ein muss. Immerhin hat Thailand erstmals seit 1984 wieder einen Punkt gegen den 4-maligen WM-Teilnehmer holen können.

In der Vorbereitung auf das Rückspiel wird Thailand am 3. November ein Freundschaftsspiel gegen Nepal bestreiten um dann vom 5. bis 9. November Quartier im Emirat Katar zu beziehen.

Match Centre

Thailand: Sinthaveechai Hathairattanakool - Cholratit Jantakam, Niweat Siriwong, Supachai Komsilp, Jakkraphan Kaewprom - Datsakorn Thonglao (c), Surat Sukha (58., Suchao Nuchnum), Rangsan Viwatchaichok, Adul Lahso, Suree Sukha (79., Sompong Soleb)  - Teerasil Dangda (90+2., Chatree Chimtalay); Trainer: Winfried Schäfer

Gelb: -

Tor: -

Saudi-Arabien: Waleed Abdullah  - Osama Hawsawi, Abdullah Mohammed Al Dossary, Osama Mabrook Al Harbi, Hassan Mouath - Mohammed Noor, Saud Kariri, Ahmed Al-Fraidi (89., Ahmed Otaif), Taisir Al-Jassim, Abdulaziz Saeed Aldawsari (57., Nasser Al-Shamrani), - Yasser Al-Qahtani (81., Naif Hazazi); Trainer: Frank Rijkard

Gelb: Nasser Al-Shamrani

Tor: -

Stadion: Rajamangala-Stadion, Bangkok
Zuschauer: 42.000

Referee: Ravshan Irmatov (Usbekistan)


Thailand - Saudi-Arabien (komplettes Spiel)

WM-Qualifiaktion: Nullnummer gegen Saudi-Arabien

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2014 by Thai Fussball | seit 2009