Language:

  

Übernimmt Heiko Scholz bei Chiang Rai United?

Thai League 1 Stefano Cugurra

Stefano "Teco" Cugurra
Bild: © Thananuwat Srirasant

Kurz vor Ende der ersten Saisonhälfte kommt das Trainerkarussell in der Thai Premier League noch mal richtig in Schwung. Darauf Platz nehmen könnte demnächst Heiko Scholz.

Nicht nur Slaviša Jokanović musste letzte Woche bei Muang Thong seinen Hut nehmen. Auch Chiang Rai United hat seinen brasilianischen Trainer Stefano Cugurra, genannt Teco, entlassen. Zwischen 2010 und 2013 führte er Chiang Rai von der Zweiten in die Erste Liga und im letzten Jahr gar bis in das Halbfinale des FA-Pokals. In der Liga stand am Ende Platz 9. Trotz allem wurden während der Saison die Rufe nach einem Rauswurf des Trainers lauter. Mitti Tiyapairat hielt aber, bis auf Weiteres zu seinem Trainer. Nach einem schlechten Start in die aktuelle Saison, mit nur einem Sieg aus den letzten Partien, wurden die Rufe wieder lauter und gar vehementer als zuvor. Teco musste endgültig seinen Stuhl räumen.

Vom Klub hoch im Norden Thailands war anschließend zu vernehmen, das es 4-5 Kandidaten für den vakanten Job gäbe und es solle ein Trainer aus Europa sein. Prompt machten erste Namen die Runde. Christoph Daum, Lothar Matthäus und gar Siggi Held geisterten durch die Gerüchteküche. Keiner der Drei konnte aber ernsthaft dafür in Betracht gezogen worden sein. Oder waren es nur falsche Fährten?

Denn, nach den uns exklusiv vorliegenden Informationen befindet sich Heiko Scholz auf dem Weg nach Chiang Rai. Sein Name wurde letzte Woche ebenfalls als möglicher Nachfolger von Teco gehandelt. Der gebürtige Görlitzer soll am Mittwoch, zusammen mit Markus Kurth in Thailand eintreffen. Beide Trainer werden dann zu Chiang Rai United reisen, um sich vor Ort ein Bild von Stadion und Verein zu machen und erste Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit führen.

Heiko Scholz 1987

Heiko Scholz (li.) 1987
Bild: © Gahlbeck, Friedrich (CC-BY-SA)

Thailändische Fußballfans werden bei dem Namen Scholz wohl zunächst mal die Suchmaschinen bemühen müssen, und selbst dem geneigten deutschen Fußballfan dürfte Ad-Hoc nicht viel zu dem inzwischen 47 Jahre alten Trainer einfallen. Dem Schreiber des Artikels dagegen hüpft das Herz. In seiner aktiven Karriere war Scholz Teil der Leipziger Lok-Elf, die es 1987 bis in das Finale des Europapokals der Pokalsieger gegen Ajax Amsterdam schaffte und im Halbfinale Girondins Bordeaux nach Elfmeterschießen ausschaltete. Ein Jahr später erzielte er sein einziges Tor in einem Europäischen Wettbewerb: Ausgerechnet gegen Maradona's SSC Neapel. Es war ein Eigentor.

Neben Lok Leipzig lief der Mittelfeldspieler im Verlauf seiner Karriere noch für Dynamo Dresden, Bayer Leverkusen und Werder Bremen in der Bundesliga auf, eher im Jahr 2000 seine aktive Laufbahn beim Dresdner SC ausklingen lies. Insgesamt brachte er es auf 159 Einsätze in der Bundesliga und 137 Einsätze in der DDR-Oberliga.

Seine ersten Meriten als Trainer verdiente er sich beim MSV Duisburg, für den er 6 Jahre als Co-Trainer arbeitete und mit dem er 2-mal den Aufstieg in die Bundesliga feierte. Zuletzt war er bei Germania Windeck und Viktoria Köln als Cheftrainer unter Vertrag. Sein Assistenten Markus Kurth lernte er erstmals bei Bayer Leverkusen kennen als beide noch aktiv gegen den Ball traten. Seit dem kreuzten sich die Wege der beiden immer wieder bei diversen Vereinen. Mit Scholz als Trainer und Kurth als Spieler. Bis Markus Kurth zuletzt bei Viktoria erstmals sein Co-Trainer wurde und diesem dann auch im letzten Jahr auf den Chefsessel folgte.

Sollten Heiko Scholz und Markus Kurth den Trainerjob annehmen, würde dies die Anzahl der Deutschen Trainer in Thailand auf sieben erhöhen. Winfried Schäfer erklärte sich erste letzte Woche einverstanden Meister Muang Thong als Cheftrainer bis Saisonende zu helfen. Hinzukommen die Torwarttrainer Franz Schwarzwälder (Songkhla United) und Gerhard Schrödinger (Chiang Mai FC), Fitnesstrainer Hagen Hübner beim FC Phuket, Bangkok Glass Akademieleiter Hans Emser, und nicht zu vergessen Army United Cheftrainer Mano Pölking.

Heiko Scholz, wenn auch kein großer Name in der Trainerbranche, sollte mit seiner ruhigen Art nach Thailand und Chiang Rai passen. Sollte er sich für den Job entscheiden, wäre seine vordringlichste Aufgabe den Klub dem vor dem Abstieg zu bewahren. Aktuell steht der Verein mit nur einen Neun Punkten, einen über dem berühmten Strich.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2019 by Thai Fussball | seit 2009