Language:

  

U-16 der Frauen qualifiziert sich für die Asienmeisterschaft 2011

U-16 Frauen Nationalmannschaft
Es geht doch vermag man fast zu sagen. Das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu und findet jetzt doch noch einen halbwegs versöhnlichen Abschluss.

Sieht man einmal von den Futsal-Nationalmannschaften Thailands ab, kann man das Nationalmannschaftsjahr 2010 wohl getrost unter Misserfolg verbuchen. Umso erfreulicher nun, dass es die U-16 Frauennationalmannschaft  geschafft hat, sich für die Asienmeisterschaft 2011 zu qualifizieren.

Stattgefunden hat die Qualifikation in Bangkok, vom 3. bis 12.Dezember. Nur der erste aus einer Fünfergruppe konnte in die Endrunde kommen. Die Girls kämpften gegen Myanmar, Taiwan, Vietnam und den Iran um den einzigen Platz.

Die Mannschaft um Trainerin Nuengrutai Srathongvian startete mit einem 3:1 Erfolg gegen Erzrivale Vietnam in das Turnier. Nach dem Sieg gegen den Iran sah man sich auf Kurs und es kristallisierte sich bereits ein Zweikampf zwischen Thailand und Myanmar heraus. Gegen Taiwan setzte es dann eine etwas unerwartete Niederlage. Thailand kam zwar immer wieder bis auf ein Tor heran, doch am Ende musste man sich mit 2:4 geschlagen geben. Damit kam es am letzten Spieltag zum Endspiel gegen den Nachbarn aus Myanmar. Diese hatten bis dahin noch keine Niederlage einstecken müssen. Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass bereits alle Messen gelesen seien, da Thailand das schlechtere Torverhältnis hatte. Ein Blick in die Regeln, verriet uns jedoch, dass bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt. Die Mädels mussten somit also nur gewinnen und taten dies auch. Vor etwa 200 Zuschauern, im weiten Rund des Rajamangala-Nationalstadions, ging man mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später musste der Ausgleich hingenommen werden. Es dauerte dann bis zur 81. Minute ehe das siegbringende Tor fiel. Allerdings wurden zu Ende der zweiten Hälfte ganze 7 Minuten nachgespielt!

Die Endrunde findet im nächsten Jahr vom 3. bis 13. November statt. Ein Austragungsort steht noch nicht fest. In der Endrunde warten dann aber die Schwergewichte des asiatischen Frauenfußballs. Australien, China, Nordkorea, Japan und Südkorea bilden die Top-5 Asiens.

Hier der komplette thailändsiche Kader:

Tor: Kittiya Aryuwong (Sportschule Sisaket), Sopa Praewnapa (n/a), Jariyaporn Sungpukdee (Sportschule Sisaket)
Abwehr: Vasinee Pakthongchai (n/a), Pintong Kraiyoth (Sportschule Khon Kaen), Supiree Testhomya (Sportschule Chonburi), Pannaray Suyao (Sportschule Nakhon Sawan), Sittinee Sripattanet (n/a), Kanthika Choodet (Sportschule Sisaket), Sasiporn Donchanon (Sportschule Khon Kaen), Supawadee Jundee (Sportschule Sisaket)
Mittelfeld: Booyathikan Pasarikang (Sportschule Chonburi), Amornrat Utchai (n/a), Kornkanok Siriwan (Sportschule Khon Kaen), Suwaporn Phiorueangnon (n/a), Pattha Srikapa (n/a), Chayaporn Samransuk (Sportschule Sisaket), Sirintip Tongmai (Sportschule Nakhon Si Thammarat)
Angriff: Alisa Rukpinij (Sportschule Chonburi), Innurag Jutarat (Sportschule Nakhon Si Thammarat), Lalay Kanjana (Sportschule Sisaket), Sridarak Oraya (Sportschule Sisaket)



Thailand v Myanmar

Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009