Language:

  

Thai FA Futsal Cup: Spannung pur und ein verdienter Sieger

Futsal allgemein Rajanavy - Futsal

Rajanavy: FA Cup Gewinner 2012
Bild: © thai-fussball.com

Während die aktuelle Saison der Futsal-Liga noch vollem Gange ist, wenngleich nahezu zugunsten von Chonburi Blue Wave entschieden, fand das Pokalfinale ohne den Meisterschaftsfavoriten statt.

Etwa 700 Zuschauer verfolgten das Pokalfinale im FA Cup zwischen Rajnavy und Cat FC. In dem über weite Strecken spannenden Spiel behielt am Ende Rajnavy klar und verdient mit 4:1 die Oberhand. Zwar mag der kritische Futsal-Fan immer etwas Bedenken haben, wenn die Zuschauer zum Anfeuern ihres Teams mehr oder weniger in der Betriebskantine rekrutiert werden, aber beide Fanlager waren voll und ganz bei der Sache und sorgten auf den Tribünen für eine Atmosphäre, die einem Finale würdig war.

Dabei begegneten sich die Tabellennachbarn der Thai-Liga auf Augenhöhe, auch wenn Rajnavy am Anfang etwas konzentrierter zu Werke ging.
Dass beide Teams noch einen Tag vorher ihre planmäßigen Liga-Spiele austragen mussten, war beiden nicht anzumerken. Im Sinne einer fairen Meisterschaft und auch der Pokalrunden bleibt aber zu hoffen, dass die Futsal-Verantwortlichen in Thailand es irgendwann auch einmal in die Reihe bekommen, einen vernünftigen Saisonplan auszuarbeiten.

Nach und nach kam Cat immer mehr ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen. Die größte Chance in Hälfte eins hatte jedoch die Navy als sie nur den Pfosten traf und auch der Nachschuss nochmals ans Holz ging. Beide Mannschaften schenkten sich dabei nichts und gingen zum Teil nicht gerade regelkonform zu Werke, wobei die Schiedsrichter dem wie in der Thailiga gewohnt Vorschub leisteten, denn viele Nickligkeiten blieben ungeahndet.

Richtig Schwung kam in die Partie vor allem, nachdem die Reihe um Ado für Cat eingewechselt wurde. Allerdings foulte er auch gleich mehrfach hintereinander, sodass die Navy nach 6 kumulierten Fouls schließlich einen Penalty bekam. Der super aufgelegte Torwart von Cat konnte den Schuss von Jetsada aber parieren. Unter den Augen von Nationaltrainer Vic Hermans ging es mit einem torlosen, aber durchaus gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Wiederanpfiff, nun war auch der Futsal-Verantwortliche der FAT zugegen, Thirachai Wuthitham, wirkte Rajnavy zunächst stärker. Doch alle, zum Teil hochkarätigen Chancen wurden entweder vom großartig agierenden Cat-Torhüter vereitelt oder man stand sich selbst im Wege. Selbst aus einem Meter Entfernung blieb das Tor für die Navy wie zugenagelt. Nach 30 Minuten sorgte schließlich der Cat FC nach einem schönen Doppelpass für das erste Tor: 1:0. Kurz darauf gab es Aufregung auf dem Feld, weil ein Cat-Spieler angeblich Jetsada voll am Nacken getroffen haben sollte. Da gleichzeitig ein Konter von Cat lief, dürfte aber wohl kaum jemand in der Halle diese Szene bemerkt haben. Dennoch kam es kurzzeitig zur Rudelbildung, und besonders der Navy-Torwart attackierte die Schiedsrichter heftig. Die Partie ging jedoch mit Einstoss weiter.

Schließlich holte Jetsada einen Freistoss heraus, in dessen Folge der Ausgleich fiel. Auf der anderen Seite erhielt auch Cat einen Freistoss, bei dem sie allerdings kläglich scheiterten und mit einem schnellen Konter erhöhte die Navy 4 Minuten vor Schluss auf 2:1. Cat brachte nun für den Torwart einen weiteren Feldspieler, doch statt des Ausgleichtreffers kassierte man selber noch 2 weitere Tore und verlor mit 1:4.

Rajnavy erhielt im Anschluss neben dem Siegerpokal auch 1 Mio Baht als Preisgeld, für den Cat FC gab es 500.000 Baht. Für Rajnavy macht das unterm Strich mit allen vorher eingespielten Geldern 1,345 Mio Baht, für Cat immerhin 845.000 Baht.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009