Language:

  

Thai Division One: Das Aufstiegsrennen nimmt Formen an

Thai League 2 Ratchaburi FC

selten deprimiert: Ratchaburi
Bild: © thai-fussball.com

Es ist höchste Zeit einen Blick auf und in die zweite Liga Thailands zu werfen. Viel zu Unrecht kommt sie zu kurz. Im Gegensatz zur höchsten Klasse bietet die Division One wie in fast jedem Jahr, Spannung pur.

In den letzten Jahren hat sich die zweite thailändische Liga zumeist als die spannendere und auch interessantere erwiesen, so auch in diesem Jahr. Die Anzahl an Vereinen verteilt über ganz Thailand war und ist höher als dies in der TPL der Fall ist. Wurde sie anfangs auch noch von qualitativ guten ausländischen Spielern geschmäht, steigt ihre Zahl stetig und hilft dabei auch das Gesamtniveau zu heben. Worin sich die Liga auch in 2012 treu bleiben wird, mindestens ein Aufsteiger wird den Durchmarsch schaffen. Da legen wir uns fest.

Das dürfte in diesem Jahr der FC Ratchaburi sein, der sich anschickt Vereine wie Muang Thong und Buriram FC (jetzt Wuachon bzw Buriram United) zu beerben. Schon früh in der Saison konnte sich der Neuling gleich oben festsetzen. Noch im letzten Jahr dominierte der Klub seine Regionalliga-Staffel und verstärkte sich gleich zu Beginn der Spielzeit mit Spielern aus Buriram, für die bei United kein Platz mehr war. Hervorzuheben, Douglas Cardozo. Der Stürmer traf 15-mal im letzten Jahr und hat zur Halbzeit der diesjährigen Saison bereits 9 Tore auf dem Konto.

Nach dem 19. Spieltag liegt Suphanburi mit 40 Punkten, mit schon 6 Zählern Rückstand auf Rang 2. Damit in diesem Jahr endlich der Wiederaufstieg, nach dem Abstieg 2007, gelingt, legte man sich heftig ins Zeug. Zu Beginn der Saison wurde Worrawoot Srimaka als Trainer geholt. Der Ex-Internationale scheiterte im letzten Jahr mit Songkhla am Aufstieg. Mit Pipat Tonkanya wurde ein erfahrener Erstliga-Stürmer geholt und in der aktuellen Transferperiode kam noch Sutee Suksomkit von Bangkok Glass hinzu. War der Saisonbeginn recht holprig, wurde noch rechtzeitig in die Spur gefunden.

Aufsteiger Krabi folgt auf dem dritten Platz, durchaus etwas überraschend. Thanadech Phooprasert übernahm die Mannschaft im letzten Jahr in den Play-offs und führte diese zum Aufstieg. Im Kader finden sich keine außergewöhnlichen Namen. Dem Nachbarn und Rivalen aus Phuket machen die Andaman Eagles aus sportlichen und aber auch finanziellen Gründen eine "lange Nase". Die Chancen, das Krabi im nächsten Jahr in der TPL spielen könnten stehen jedenfalls nicht schlecht. Es wäre das erste Team aus dem Süden das Es schaffen würde sich sportlich zu qualifizieren. Im Falle eines Aufstiegs dürfte Songkhla/Wuachon Boss Nipon Boonyamanee, dann ebenfalls eine "lange Nase" gewiss sein.

Den aktuell vierten Rang belegt das wohl schönste und neueste Stadion der Liga, in dem PTT Rayong zu Hause ist. Unaufgeregt und konsequent geht der Klub seinen Weg, nach dem er endlich eine feste Heimat gefunden hat. Von TPL -Abstieger Sriracha kam der dort geschasste Trainer Dusit Chalermsean. Viele Talentierte thailändische Spieler wie Adisak Srikampang konnten gehalten werden und mit Jozef Tirer und Erikson Noguchipinto im Tor wurde Erfahrung eingekauft.

Trongyod Klinsrisook

Sriracha Trainer Trongyod
Bild: © thai-fussball.com

Schon die gesamte Saison über steht der FC Sriracha am besten von allen drei Absteigern da. Dass der "kleine" Klub bis jetzt gar um den Aufstieg mitspielt, ist die wohl größte Überraschung. Punktgleich liegt man mit PTT Rayong in der Tabelle auf Rang fünf und nur zwei Zähler hinter dem FC Krabi. Nahezu die Hälfte der Mannschaft musste zu Saisonbeginn ersetzt werden. Zum Einkaufen fehlte das Geld und die fehlenden Spieler wurden mit bis zu 15 Jungendspielern ersetzt. Ein Altersdurchschnitt von 23 Jahren verwundert da nicht. Als Säule blieben dem Klub die drei Ausländer Douglas Cobo, Gaston Gonzales und Diego erhalten. Sowohl Gonzales als auch Diego sind schon seit mehreren Jahren dabei. Trongyod Klinsrisook übernahm wieder das Amt des Cheftrainers nachdem er Mitte des letzten Jahres Dusit Chalermsaen Platz machen musste. Er führte die Marlins bereits 2010 souverän in die TPL.   Shootingstar des Teams ist der flinke und dribbelstarke Anuwat Nakkasaem. Erst 21 Jahre alt hat bereits neun Saisontore auf dem Konto und wurde von Mano Pölking in die U-22 Nationalelf berufen. Zur Rückrunde wurde lediglich der ex Chonburi Stürmer Berlin Ndebe-Nlome verpflichtet.

Erneut mit allen Mitteln versucht auch Bangkok United endlich den ersehnten Wiederaufstieg zu schaffen. Die eben angesprochenen Marlins konnten die Bangkoker vor wenigen Wochen im direkten Aufstiegsduell mit 4:0 bezwingen und am letzten Wochenende langte es nur zu einem Punkt vor heimischem Publikum. Trainer seit beginn der Saison ist Sasom Pobprasert der mit Thai Port seine größten Erfolge feierte. Aus Buriram brachte er noch Alef Poh-Ji, und ex - Nationalspieler Sompong Soleb mit. Der Franzose Romain Gasmi, im 2. Jahr bei Bangkok United, bildet die Speerspitze im Angriff und wurde von Sasom auch zum Kapitän ernannt. Für einen ausländischen Spieler in Thailand noch immer recht ungewöhnlich.

Das dürfte es auch dann auch schon gewesen sein mit den Aufstiegskandidaten. Das Mittelfeld der Tabelle formiert sich aktuell aus zwei Mannschaften. Absteiger Siam Navy, der sich nach schwerem Beginn Luft verschaffen konnte, und Aufsteiger FC Nakhon Ratchasima. Der hat mit gut 6.000 Zuschauern im Schnitt den höchsten aufzuweisen und stellt damit sogar einige Thai Premier League Vereine in den Schatten. Wenngleich dem Klub hier aber zugutekommt eine der größten und modernsten Arenen Thailands nutzen zu können. Die Mannschaft besteht aus einer Mischung aus alten Dritt und Erstligarecken. Der erfahrenste dürfte David Le Bras sein. Er schnürte schon 2007 für BEC-Tero und 2008 für Chonburi die Töppen. Seit 2010 ist er wieder in Thailand. Der Aufstiegstrainer Thewet Kamolsin musste kurz vor der Saisonpause seinen Stuhl räumen. Für ihn wurde, der bei vielen Fans in Thailand beliebte Ex-Trainer von Sisaket/Esan United, der Brasilianer Royter Moreira verpflichtet. Star der Mannschaft, zumindest vom Namen her, ist Anon Sangsanoi. Der Torschützenkönig von Thailands Eliteliga aus dem Jahr 2008 und 2009 wurde von Muang Thong ausgeliehen. Mit vier Saisontreffern bleibt er aber bislang hinter den Erwartungen zurück. Letzte Woche wurde mit Valci Junior ein weiterer Stürmer unter Vertrag genommen. Er spielte schon für TOT, Sisaket, TTM und Thai Port in Thailand.

Ab dem neunten Platz, und mit der Air Force, beginnt die Abstiegsregion, welcher wir uns in einem zweiten Teil widmen werden.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009