Language:

  

Steve Darby - Ein Essay

Thailändischer Verband
Steve DarbyWenn wir nicht versuchen zu Planen und nicht anfangen zu Planen, werden wir Scheitern. So lautet der Titel eines Essays von Steve Darby. Darby ist Assistenztrainer der Thailändischen Nationalmannschaft, und gilt als ausgewiesener Asienexperte in Sachen Fussball. Nachfolgend eine Übersetzung des Essays.

If we don't try to plan, and don't start to plan...we will fail.
All die großen Fußballnationen, welche regelmäßig an einer Weltmeisterschaft teilnehmen, haben eine Entwicklungsstrategie. Um sich erfolgreich für die WM 2014, 2018 und 2022 qualifizieren zu können, muss Thailand endlich ein Programm ins Leben rufen, welches folgende Punkte enthält.

  • Talentsichtung
  • Qualifiziertes Training
  • Wettbewerbe auf hohem Niveau
  • Erziehungsprogramme mit dem Ziel der gesunden Ernährung, eines besseren Lebensstils und ein Psychologisches Programm
Meine Untersuchungen, der offiziellen technischen FIFA Studien, zeigten mir, das Mannschaften welche an den Weltmeisterschaften teilnahmen, meistens aus Erwachsenen Spielern bestanden. Meistens zwischen 25 und 30 Jahren. Es gab immer Ausnahmen wie Owen, Messi und Rooney. Torhüter bilden da ebenso eine Ausnahme, wie Baresi oder Zoff. Wie auch immer, die logischen Punkte eines Programms sind es Spieler zwischen 25 und 30 weiter zu entwickeln. Im 4 Jahres Rhythmus einer Weltmeisterschaft.

Ich habe mich mit vielen thailändischen Trainern und Nationalspielern unterhalten. Ich hörte Ihren Meinungen und Ratschlägen zu. Es gibt ein großes Wissen und Talent im Thaifussball. Was ich gelernt habe ist, dass nicht nur eine einzige Person das Wissen haben kann. Vielmehr muss es eine Synthese aller Beteiligten sein welche im thailändischen Fussball involviert sind. Der ausführenden Organe, Trainer, Sponsoren und natürlich der Spieler.

Um der Sache einen einfachen Namen zu geben, Goal 22 könnte eine Initiative sein mit dem Ziel die Grundlage zu schaffen damit unsere besten Nachwuchsspieler, die Bestmögliche Chance erhalten in den Elite Bereich unseres Fussballs aufzurücken. Goal 22 würde das Ziel haben die nächste Generation hervor zubringen, welche an den Weltmeisterschaften 2018 und 2022 teilnehmen könnten.

Untersucht man Jugendakademien von Ländern wie England, Japan, Deutschland, Spanien und Italien, muss man Feststellen das wir weit hinter dem Standard liegen was Organisation und Einrichtungen betrifft. 

Es herrscht Übereinstimmung in der thailändischen Fussballgemeinschaft, das unsere Top-Spieler nicht in einem Umfeld aufwachsen, wo wir es mit anderen Nationen aufnehmen können.

Wir müssen Bildungsinhalte entwickeln, welche die Lücken in der Entwicklung unserer Spieler schliessen. All diese Lücken beziehen sich auf die technische Entwicklung unserer Spieler. Von der Kreativität im Angriff bis hin zu Taktischem verhalten in der Verteidigung. All dies erfordert
eine hohe Zahl an technischer Entwicklung. Nur weil man im Training ein paar mal erfolgreiche einen Ball gespielt hat, heißt das noch lange nicht, dass man im Spiel selbst erfolgreich sein wird. Lernen erfordert auch ein stetiges ändern seiner Verhaltensweise. Ein ständiges Wiederholen der gleichen Aufgabe ist dabei sehr kritisch zu sehen, wenn man Verhaltensmuster ändern möchte.

Thailand braucht wirklich ein paar Veränderungen in seiner aktuellen Struktur des Jugendfussballs. Nur so können wir unseren besten Spielern die Chancen bieten, das selbe Niveau zu erreichen wie andere Länder dieser Welt.

Viele thailändische Trainer sagen, das es unseren Spielern an der Physis mangelt, und das Spielverständnis wichtig ist um im Internationalen Fussball erfolgreich zu sein. Technisch gesehen sind die Fussballer Thailands exzellent. Auch Weltklassespieler wie Piyapong Pew-on, Kiatisak Senamuang, Tawan Sripan und Surachai Jaturapattarapong hat Thailand hervorgebracht.

Darum muss Thailand ein Umfeld schaffen das wenigstens das reproduziert was andere Länder mit Ihren Jugendprogrammen erfolgreich macht. Aus Erfahrung und Beobachtungen überall in der Welt, geht klar hervor, das technische Fertigkeit und Spielverständnis nur aus einem langfristigen Konzept heraus entstehen können. Dies muss vom Verband beobachtet werden mit Hilfe der Vereine, der Regierung und natürlich der Sponsoren.

Spieler müssen in der Jugendphase wenigstens 4-Mal die Woche, über einen Zeitraum von 10 Jahren trainieren. Weiterhin müssen die Spieler regelmässig an Wettbewerben teilnehmen um Ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern und dazu zu Lernen.

Unsere Konkurrenten haben unzählige Stärken. Auch wenn Sie vielleicht nicht die Anzahl an Spielern haben wie wir. Aber oftmals haben Sie bessere Einrichtungen, und noch wichtiger, mehr Geld zur Verfügung. Unsere Stärke muss die Leidenschaft und die Liebe zum Spiel sein.

Es ist offensichtlich das wir eine gute Basis haben. Was die Anzahl an Spielern im Herren - und Frauenbereich zeigt. Deswegen wäre als nächster Schritt notwendig unsere finanziellen und personellen Ressourcen direkt in die Besten der Besten zu investieren. Dies erfordert das genaue Identifizieren und Pflegen der Besten Spieler in einem Bestmöglichen Umfeld. Wir müssen ständig weiter dazu lernen und die Grundprinzipien, welche hinter den besten Jugendprogrammen stecken, zu implementieren. Der Finale Schritt wäre Sie zu übertreffen. Wir müssen Trends im Fussball erkennen und unsere Spieler entsprechend ausbilden.

Um ein qualitatives Jugendprogramm umsetzen zu können, müssen 4 wichtige Prinzipien des Jugendfussballs beachtet werden. Diese sind:

  1. Die Spieler: Er darf kein Opfer von Vetternwirtschaft sein. Jemand aus einer sozial schwachen Umgebung muss die gleichen rechte haben wie jemand welcher aus einem reichen Umfeld kommt. 
  2. Die Trainer: Sie müssen nicht nur Fussballtrainer sein, Sie müssen auch Fussballlehrer sein. Spielerfahrung sind sehr wichtig dabei.
  3. Die Einrichtungen: Man kann nicht gute Spieler auf schlechtem Rasen entwickeln. Sollten wir vielleicht Kunstrasen einsetzen?
  4. Die Lehrpläne: Solide Erziehung inklusive Sportwissenschaft und einer starken Bindung zu den Universitäten
Was wir kontrollieren können sind, effektive Talentsichtung, Trainingszeit, die Qualität des Trainings, die Struktur des Entwicklungsprogramms, Lehrpläne und die Kosten.

Unser Ziel muss es sein führend in der Welt zu werden, im Bezug auf die Umsetzung von Entwicklungsinitiativen mit beschränkten Mitteln. Wir müssen kreativ sein in unseren Lösungen und wir müssen unseren Talentpool maximieren. Das größte Interesse in der Spielerentwicklung muss vom Herzen unseres Fussballs kommen. Ein Umfeld zu schaffen welches einen positiven Effekt auf die Entwicklung hat, ist eine Sache welche vielen Vereinen in der Welt engegen kommt. Die Struktur der englischen Jugendakademien verändert sich ständig. Den Sie haben immer das Gefühl, das es noch besser geht.

Wie auch immer, Verbände und Vereine, welche erfolgreich waren und sind, haben viele Dinge gemeinsam. Dies sind die Talentsichtung und das Bereitstellen einer Infrastruktur welche auf die technische Entwicklung abzielt, verbunden mit entsprechenden Wettbewerben. 

Wo befinden wir uns jetzt?

Weltmeisterschaft 2014

Die Qualifikation zur WM 2014 startet 2012, daher sollte die thailändische Nationalmannschaft bestehen aus

  • aktuellen Nationalspielern zwischen 24 und 28 Jahren
  • dem Team der Südostasienspiele
  • den besten Spielern der U-19
  • und Spielern thailändischer Herkunft welche in Übersee Spielen

Diese Spieler haben wir bereits in den meisten Fällen identifiziert.

Was wir jetzt benötigen ist ein Programm für die Nationalmannschaft mit einem detaillierten psychologischem Programm für die individuellen Spieler. Es ist offensichtlich das bisher nur einige Thai Premier League Vereine eine psychologische Betreuung Bereitstellen.

Weltmeisterschaft 2018

Wir müssen Spieler finden welche in den Jahren 1988-1994 geboren wurden.

Der Jahrgang 1988/89/90 wird sich durch die TPL, die Regional League und das aktuelle Nationalmannschaftsprogramm entwickeln

Der Jahrgang 1991 könnten im World Cup 2022 Programm trainiert werden, für ein Jahr auf regionaler Basis

Der Jahrgang 1992/93 könnten im World Cup 2022 Programm trainiert werden, für zwei Jahre auf regionaler Basis

Weltmeisterschaft 2022

Spieler geboren zwischen 1994 und 2000

U-10 - geboren 2000 & 2001
U-12 - geboren 1998 & 1999
U-14 - geboren 1996 & 1997
U-15 - geboren 1994 & 1995

World Cup 2002 Trainingsprogramm

Der thailändische Fussball könnte Spieler mit einem Umfeld ausstatten, zugeschnitten auf deren geographischen Standort. Somit hätten Eltern leichten Zugang zu den Einrichtungen.

Die Leistungen des Programms 2022 würden beinhalten:

  • Internationale Anerkennung (und Unterstützung)
  • Zugang zu jährlichen Elitetrainings, freier Zugang zu Wettbewerben und Trainern
  • periodisches Trainingsprogramm, integriert in einem Langzeit Fussballentwicklungsprogramm
  • Spiel spezifisches Entwicklungsprogramm für Spieler
  • Integrierte Entwicklung im Bereich Soziales, Verhalten und Gefühle
  •  Die Möglichkeit für Trainer, Vollzeit, mit Spielern an einer professionellen Entwicklung zu arbeiten
  • Trainertalent zu entdecken und einen Karriereweg aufzuzeigen
  • Verbesserung des regionalen Auswahlprozesses, durch tägliche Arbeit mit den besten Spielern
  • ein Entwicklungsschema für die Regionen ausserhalb Bangkoks
Eine gute Strategie wird uns helfen unsere Aussicht auf Erfolg zu verbessern. Wir sind es unseren jungen Spielern schuldig, Ihnen die besten Möglichkeiten zu bieten.

Steve Darby (55) ist seit 2008 Co-Trainer der thailändischen Nationalmannschaft. Er war Vereinstrainer in Australien (Sydney Olympic), Malayisa (Johor FA, Perak FA) und Singapur (Home United). Er gilt als ausgewiesener Kenner des Fussballs in Asien.

Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009