Language:

  

Staffeleinteilung der Regionalliga 2016

Regional League Regionalliga Plautze

Regionalliga-Feeling
Bild: © thai-fussball.com

update In wenigen Wochen beginnt die neue Saison der Regionalliga. Seit der Auslosung zum Spielplan vergangene Woche sind nun auch die Staffeleinteilungen bekannt.

Das eigentlich Spannende vor jeder Saison im thailändischen Fußball ist nicht etwa welcher Thai Premier League Verein welchen ausländischen Spieler verpflichtet, die Wechsel innerhalb der Liga oder wo welcher neuer Trainer in der Top-Liga vorgestellt wird. Sondern vielmehr ist es die Einteilung der sechs Gruppen der Regionalligen. Einhergehend damit, welcher Verein rausflog, welcher neu hinzugekommen ist, wer wen übernommen wurde und den Ort gewechselt hat.

Seit letzter Woche nun sind wir schlauer, was die kommende Saison betrifft, die bereits am 7. Februar an den Start gehen wird. Wieder aufgeteilt in sechs Staffeln kämpft diesmal die rekordverdächtige Zahl von 90 Mannschaften um 12 Plätze in der Aufstiegsrunde. Dies wurde am Rande der Auslosung zum Spielplan 2016, die diesmal in Chachaengsao stattfand, bekannt. Nachfolgend versuchen wir für euch, die Änderungen in den einzelnen Staffeln aufzudröseln.

Nord

Hier gibt es keine Änderungen. Da aber Lamapang aufgestiegen ist und Chiang Mai sowie Phichit als Absteiger der Staffel zugeteilt wurden, wird diese in der Saison 2016 aus 15 Mannschaften statt 14 bestehen. Uthai Thani wird auch 2016 kein Team ins Rennen schicken, nachdem man 2014 Vorletzter wurde.

Nord-Ost

Auch hier gibt es keinen großen Veränderungen. Khon Kaen United und Ubon UMT sind aufgestiegen, dafür kehrt Yasothon nach zwei Jahren Auszeit in die Regionalliga zurück. Damit spielen dieses Jahr 17 statt wie im letzten Jahr 18 Teams in der Staffel.

Zentral-Ost

Nach dem Leichten einsteig, wird es jetzt etwas komplizierter. Aus der Zentral-Ost-Gruppe aufgestiegen ist Der FC Rayong. Den Platz nimmt dafür der Absteiger aus Trat ein. Der FC JW Police wurde von der Zentral-West in die Ost geschoben und heißt jetzt Internazionale Pattaya. JW hat sich zurückgezogen, sodass sich der neu gegründete FC Inter Pattaya die Lizenz gesichert hat.

Hinter dem neuen Verein im Touristenzentrum steckt Payu Nerngchamnong, der Anfang 2015 Pattya United übernommen hatte und unter seiner Verantwortung zurück in die Thai Premier League führte. Und zudem das verrottete Stadion in Nong Plue wieder auf Vordermann brachte. Ende 2015 zog sich Payu als Präsident und von Pattaya United zurück und gründete Inter. Er konnte sich mit dem Chonburi FC nicht über die Besitzverhältnisse einigen.

Ein weiterer neuer Verein in der Staffel ist Pattaya City. Hier hat man die Lizenz von Tawee Wattana übernommen, das einstmals der FC Sriracha war und ebenso dem FC Chonburi gehörte wie Pattaya United. Letzterer dann jetzt auch wieder. Präsident von City ist der Bürgermeister von Pattaya Ittipol Khunplome. In der Vergangenheit war Ittipol Khunplome schon Präsident von Pattaya United und sein Bruder ist kein geringerer als der Präsident des FC Honburi, Wittaya Khunpluem.

Somit hat die Küstenstadt aktuell mit City, Inter und United, welches zum Verkauf steht, drei Vereine im thailändischen Fußball. Neben Bangkok, und Rayong ist Pattaya somit die dritte Stadt in Thailand die mehr als zwei Vereine beheimatet.

Der Aufsteiger aus dem Amateurcup im letzten Jahr, Kheng Khoi TRU, heißt jetzt mit Erlaubnis der Provinz Saraburi, Saraburi TRU FC. Vielleicht auch nicht das Schlechteste, sollte der Saraburi FC aus der TPL, verkauft werden, oder ganz den Spielbetrieb einstellen müssen.

Ausgeschieden ist der Tabellenletzte der abgelaufenen Saison Royal Thai Fleet. Er zieht sich somit zum ersten Mal seit dem Aufstieg aus den Amateurwettbewerben 2010, in eben jene zurück.

Neu in der Staffel ist auch Pluak Daeng Rayong United, der von der Bangkok-Staffel, hierhin verschoben wurde. Ebenfalls neu zumindest unter diesem Namen ist Benjamarachutit Chanthaburi. Die Benjamarachutit Schule ist einen Vertrag mit TG Rayong eingegangen, der es erlaubt unter der Lizenz von TG für die kommenden zwei Jahre zu spielen. TG Rayong wurde 2014 in der Gruppe Letzter und danach für ein Jahr gesperrt.

Zentral-West

Mit TTM und Ayutthaya FC finden sich hier zwei weitere Absteiger aus der 2. Liga wieder. Dazu kommen die beiden Aufsteiger aus den Amateurwettbewerben Auytthaya United (eigentlich Ayutthaya Municipality, aber wie meist gab man sich dann einen "fancy" Namen) und IPE Samut Sakhon. IPE steht für Institut of Physical Education und in der Vergangenheit nahm das Team aus Samut Sakhon auch schon ab und am Thai FA Cup teil.

Der Globlex FC ist zwar noch nicht ganz verschwunden, ist aber mit der Bangkok Thonburi University einen Vertrag eingegangen, um zusammen eine Mannschaft ins Staffelrennen zu schicken. Im Stadion der Universität, das auch von BTU United, so nennt sich der Klub, genutzt werden wird, bestritt Samut Songkhram im ersten Halbjahr 2015 seine Heimspiele.

Petchaburi FC hat für 2016 beschlossen, keine Elf an den Start zu schicken.

Bangkok

Das einzig wirklich neue Team in allen Staffeln, also das weder eine Lizenz übernommen hat, ab oder aufgestiegen ist, ist Look Phor Khun United. Sehr wahrscheinlich ist hier bei Gesprächen über einem Tee mit der Regionalliga vieles gut verlaufen.

Das Bangkok Christian College hat offensichtlich seine Zusammenarbeit mit BEC Tero ebenso beendet wie RBAC mit dem FC Ratchaburi und beide sind wieder eigenständig und ohne Spieler der jeweiligen Partner.

Mit dem Central Lions FC und Look E-San finden sich zwei Rückkehrer in der Staffel. Die Mannschaft um die Central Lions spielte zuletzt 2012 in der Regionalliga. Noch 2007 trat man in der 2. Liga an, schaffte aber die Qualifikation zur neuen eingleisigen Liga und stieg in die damalige Division 2 ab.

Süd

Aus der Süd-Zone aufgestiegen ist Satun United. Also eigentlich. Denn als Gewinner der Gruppe A der Aufstiegsrunde fiel dem Klub zwar Recht des Aufstiegs in die Division 1 zu, doch nachdem Fans einen Schiedsrichter verprügelt hatten, wurde der Verein für 3 Jahre vom Verband von allen Wettbewerben gesperrt.

Hat Yai kehrt nach einem Jahr Pause zurück und der FC Phuket kehrt nach fünf Jahren Zweiligazugehörigkeit zurück.

Nicht zugelassen - Nichts gehört

Nicht zugelassen wurden der FC Phattalung, Paknampho NSRU (der seine einjährige Verbandssperre abgesessen hat), Kanchanaburi und Samut Prakarn United.

Nichts gehört man vom FC Tak dem eine Pause wegen anhaltenden Misserfolgs ans Herz gelegt wurde, und Laem Chabang. Letzerer ist insofern nicht sonderlich schade als, dass sich Laem Chabang für 2013 auch nur einen Platz in der Liga sicherte, als man sich mit Verantworltichen der Regional League bei einem Tee traf.

Schade hingegen ist allerdings, dass man auch vom 4-maligen thailändischen Meister Raj-Vithi nichts gehört hat. Somit bleibt Raj-Pracha der ultimative Traditionsverein der Regionalliga, gemessen an Titeln, mit vier Meisterschaften und zwei Pokalsiegen.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009