Language:

  

Schwere Aufgaben in der Champions League

Asian Football Confederation Das Thai Team von 20100

© thai-fussball.de

Von Glück kann man nicht gerade sprechen, schaut man auf die Ergebnisse der heutigen Auslosung zur AFC Champions League und AFC Cup Saison 2012. Auf beide Vertreter Thailands warten schwere Gegner.

Freude allenthalben, als vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass Thailand einen direkten Startplatz in der Champions League 2012 erhält. Mit etwas Glück, hätten es sogar zwei sein können. Vor der Auslosung wurde Überraschendes bekannt. Persipura Jayapura aus Indonesien darf nicht am Wettbewerb und somit an der Qualifikation teilnehmen. Der Verein hatte sich kurzfristig entschlossen, an der von der PSSI nicht sanktionierten "Liga Super" teilzunehmen. Der chinesische Vertreter Liaoning Whowin zog sich eigenständig aus dem Wettbewerb zurück, sauer darüber in die Qualifikation zu müssen.

Somit verblieben noch 3 Lose, Pohang Steelers, Adelaide United und der 2. Vertreter Thailands. Die AFC musste kurzfristig umdisponieren und ließ das Los darüber entscheiden wer einen weiteren Gruppenstartplatz erhalten würde. Es fiel auf Adelaide. Somit trifft der Sieger des Thai FA Cup in der Vorschlussrunde auf den 3-maligen Champions League Sieger Pohang Steelers. Sollte Buriram-PEA/United neben der Meisterschaft auch den Pokal holen, rückt dafür der Vizemeister nach. Das Spiel gegen Pohang findet am 18. Februar, in Korea statt. Der Gewinner kommt dann in Gruppe E wo bereits Adelaide, Bunyodkor und Gamba Osaka warten.

Der Verlierer spielt dann automatisch im AFC Cup weiter. Das ist zumindest eine gute Nachricht. Denn im Falle einer kompletten Quali, hätte ein Aus in Runde 1 auch das Aus vom AFC Cup bedeutet. In Gruppe G stehen mit Citizen AA (Hong Kong), Yangon United (Myanmar) und Home United (Singapur) die Gegner ebenfalls bereits fest.

Der Meister der Thai Premier League, und wer bitte zweifelt daran, dass dies Buriram-PEA/United sein wird, wurde in die Gruppe H der AFC Champions League gelost. Namenhafte Vereine findet man dort nicht. Abgesehen von Jeonbuk Hyundai Motors, der quasi Werkself des bekannten Autoherstellers, und Finalisten des Jahres 2011. Kashiwa Reysol ist der frischgebackene Meister Japans, welcher ebenfalls wie Guangzhou Evergrande aus China das Kunststück fertigbrachte als Aufsteiger, direkt die Meisterschaft zu holen. Mit dem Argentinier Darío Conca spielt bei Guangzhou einer der teuersten Spieler der Liga. Der erste Spieltag findet am 6./7. März 2012 statt.

Bislang haben wir uns nicht mit den Schwergewichten des asiatischen Fussballs beschäftigen müssen. Denn seit unserem Bestehen schaffte es kein Thai Verein in die Gruppenphase der Königsklasse. Mit dem Jahr 2012 wird sich das ändern.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009