Language:

  

SEA-Games Auslosung: Thailand geschockt

U-23 Herren Nationalmannschaft
Am Mittwoch fand die Auslosung zum Fussballturnier der SEA-Games 2011 statt. Für Thailand war das Ergebnis der Auslosung ein Schock und das Ziel Goldmedaille erhielt zunächst einen Dämpfer. Falko Götz, Trainer der U-23 von Vietnam, darf sich dagegen Hoffnungen auf das Halbfinale machen.

Neben dem AFF Suzuki Cup, ist das Fussballturnier der SEA-Games das bedeutendste im südostasiatischen Raum. Mit 13 Goldmedaillen ist Thailand Rekordgewinner. Nach dem überraschenden Gruppenaus 2009 gibt es für dieses Jahr nur ein Ziel, die Goldmedaille. Die Auslosung am Mittwoch hat diesem Vorhaben jedoch einen herben Rückschlag erteilt. Thailands Gegner in Gruppe A lauten Indonesien, Malaysia, Singapur und Kambodscha.

Malaysias U-23 geht als Titelverteidiger in das Rennen, die Nationalmannschaft gewann im Dezember 2010 erstmals den AFF Suzuki Cup und Indonesien als Gastgeber wird von frenetischen Fans angefeuert werden. Singapur holte bisher 3-mal Silber und einige U-23 Spieler sollen sogar von der WM-Qualifikation abgezogen werden, um bei den SEA-Games mitzuwirken. Nur die beiden Gruppenersten erreichen das Halbfinale.

In Gruppe B trifft Falko Götz mit seiner Vietnam U-23 auf Laos, Myanmar, die Philippinen, Brunai und Ost-Timor. Im Gegensatz zu Winfried Schäfer ist Götz auch verantwortlich für die U-23. Thailands Trainer ist Prapol Pongpanich bis vor Kurzem in Doppelfunktion tätig. Er trat zuletzt von seinem Trainerposten des 2. Ligisten Bangkok United zurück. Anders als bei Olympischen Spielen sind keine Spieler über 23 Jahren zugelassen. Weshalb auch Stephan Schröck von Greuter Fürth nicht dabei sein wird. Vermutlich hätte er aber auch keine Freigabe seines Vereins erhalten.

Ursprünglich sollte das SEA-Games-Fussballturnier erst am 7. November starten. Terminprobleme mit den Veranstaltungsorten machen nun aber einen Start am 3. November notwendig. Trotz des noch früheren Starts, die Eröffnungszeremonie ist erst am 11. November, muss Thailand 8 Tage warten, ehe es zum ersten Gruppenspiel gegen Malaysia antreten darf. Sage noch einer nur in Thailand, würde es Chaotisch zugehen.

Da der Gastgeber, also Indonesien, selbst bestimmen darf, welche Sportarten ausgetragen werden, findet erstmals seit 1995 kein Frauenfussballturnier statt. Vermutlich rechnet sich Indonesien keine großen Chancen auf eine Medaille aus. Die Gruppen der Futsal-Spiele wurden ebenfalls am Mittwoch ausgelost, mehr Informationen dazu in unserem Forum.

Thailands U-23 wurde zu Beginn der Woche auf den finalen Kader von 20 Spielern reduziert. In den Wochen zuvor wurden etliche Testspiele absolviert und der Kader von ursprünglich 33 auf zuletzt 20 reduziert. Vom Tisch scheint wohl eine Teilnahme von Kawin Thammasatchanan zu sein. Etwas überraschend aber die Nominierung von Ukrit Wongmeema im Tor. Dieser sollte eigentlich bei Leicester City zu einem monatelangen Training sein. Kapitän der Elf ist Ronnachai Rangsiyo von BEC-Tero.

Tor: Ukrit Wongmeema (Buriram FC), Panupong Pichittham (Chainat FC)

Abwehr: Chalermsuk Kaewsuktae (Chainat FC), Sujrit Jantakol (Sriracha FC), Komkrit Camsokchuerk (Roi Et United), Seeket Madputeh (Pattaya United), Weerawut Kayem (Muang Thong), Chalermkiat Budnetr, Akkasit Chaobutr (beide Bangkok FC), Wasan Homsan (Bangkok Glass)

Mittelfeld: Natarid Thammarossopon (BEC-Tero), Naruphol Ar-Romsawa (Muang Thong), Attapong Nooprom, Krirkrit Thaweekarn (beide Sriracha FC), Pokklao Anan (Police United), Sarach Yooyen (Phuket FC), Phonlawut Donjui (Bangkok United)

Angriff: Issarapong Lilakorn (PTT Rayong), Adisak Kraisorn (Buriram-PEA), Ronnachai Rangsiyo (BEC-Tero)
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2019 by Thai Fussball | seit 2009