Language:

  

Regional League - Endspurt um die Play-off Plätze

Regional League

Korat Fan Auswärts
© Paul Hewitt

Die Regionalliga biegt auf Ihre Zielgerade. Nur noch bis Ende September dauert die Regionalligasaison, dann sind alle Messen gesungen. Der Kampf um die letzten Play-off Plätze ist inzwischen voll entbrannt und hat einiges zu bieten. Wir werfen einen Blick darauf.

Die reguläre Saison der Regional League schließt zum Ende des Monats Ihre Pforten. Danach beginnt die Aufstiegsrunde zur 2. Liga. Dafür qualifizieren sich die Erst und -Zweitplatzierten der fünf Staffeln sowie die beiden punktbesten Dritten der vier 16er Staffeln. Dazu findet am 5. Oktober in Ratchaburi die Auslosung zu den Play-Offs statt, die in 2 Gruppen mit je 6 Teams gespielt wird. Als Teilnehmer stehen bisher Phitsanulok, Roi Et und Ratchaburi fest. Gut sieht es auch für die Spitzenreiter der anderen beiden Staffeln aus, Kasetsart University und Pattalung.


In der Staffel Nord gelang Phitsanulok die Qualifikation relativ mühelos. Erst am vergangenen Wochenende musste man die erste Saison-Niederlage einstecken. Noch 2006 spielte der Verein in  der Pro-League (unter dem Hut der SAT) und kämpfte u.a mit Vereinen wie Sisaket, Khon Kaen und Chiang Mai um die Aufstiegsplätze in die Thai Premier League. Phichit FC und Neuling Lamphun kämpfen im Norden noch um einen direkten Startplatz. Erstere gingen im vergangenen Jahr in der Aufstiegsrunde ziemlich unter, letztere dürften als vermutlich Dritter der Staffel den Punkten nach gute Aussichten auf die Play-Offs haben.

Im Isaan steht Roi Et United bereits als Teilnehmer der Aufstiegsrunde fest. Beim Verein spürt man, dass hier eine gewisse Professionalität angestrebt wird. So schickt man mittlerweile, genau wie Loei und Ratchaburi, einen Scout zur Beobachtung der vermeintlichen Play-Off-Gegner. Außerdem wurde in dieser Woche ein Vertrag zur Zusammenarbeit mit Erstligist TOT SC geschlossen. Auch plant man bereits für Liga 2.

Hart getroffen hat es in dieser Staffel Nakhon Ratchasima. Der Klub ist eigentlich noch immer ohne Niederlage in der Saison, zumindest theoretisch. Denn allein dreimal wurde ein nicht spielberechtigter Spieler auf dem Spielberichtsbogen notiert, wofür es insgesamt 9 Punkte Abzug gab. Nach diesem herben Rückschlag schien die Aufstiegsrunde in weite Ferne gerückt, doch hat man sich inzwischen wieder eine aussichtsreiche Position erkämpfen können. Die derzeitige Form des Teams spricht außerdem dafür, dass man es noch in die Play-Offs schaffen kann.
Rechnet man die abgezogenen Punkte auf die aktuell 50 Punkte drauf, ständen 59 Punkte zu Buche. Damit hätte man sogar noch den aktuell Zweit Platzierten Loei City abfangen können. Bei nunmehr 10 Punkten Vorsprung ist Loei aber so gut wie durch und benötigt nur noch einen Punkt aus den letzten Spielen. Der Klub hätte sich damit bereits zum dritten Mal in Folge einen Platz in den Play-offs gesichert und steht auch noch im Viertelfinale des Thai FA Cup.

In Zentralost hat sich bereits der Ratchaburi FC qualifiziert und auch Rayong sollte mit 8 Punkten Vorsprung eigentlich durch sein. Samut Sakhon, Chachoengsao und Ayutthaya FC rechnen sich noch geringe Chancen auf einen der 3. Plätze aus. Dazu müssen sie aber auf einen Ausrutscher der Konkurrenz in den anderen Staffeln hoffen, speziell bei Lamphun und Korat. Leider ist der Ayutthaya FC wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, dass Geld eben doch nicht immer Tore schießt, denn obwohl mit der klaren Zielvorgabe Aufstieg und den entsprechenden Verstärkungen in die Saison gestartet, verlief diese eher holprig.

Raj-Vhiti vs Kasetsart

Raj-Vithi vs Kasetsart
© thai-fussball.de

Am härtesten umkämpft sind die Spitzenplätze in der Staffel Bangkok. Mit Kasetsart, Samut Prakan United, North Bangkok und Rajvithi kämpfen noch vier Mannschaften um die direkte Teilnahme an den Play-offs. Mit der überzeugenden Art und Weise, wie Kasetsart letzte Woche Rajvithi im Zaum gehalten hat, dürfte dem Team der erste Platz wohl so gut wie sicher sein. Samut Prakan überzeugte zwar nicht spielerisch, hat aber eine gute Rückrunde gespielt, während North Bangkok zuletzt zu unbeständig war. Rajvithi muss sich nach der Trainerentlassung und einigen Spielerwechseln erst wieder zusammenfinden. Mit bereits 4 Punkten Rückstand auf Samut Prakan bietet sich Rajvithi im Spitzenspiel, am kommenden Wochenende beim Staffelzweiten wohl letztmalig die Chance, noch mal oben anzugreifen. Übrigens, in bester Lage zwischen Sathorn und Silom Road gelegen, hat nun auch der Bangkok Christian College FC direkt neben dem College einen regulären Fanshop eröffnet.

Auch für Pattalung im Süden sieht es ganz gut aus, obwohl man diese Woche zum Topspiel beim Verfolger Krabi muss, die zuletzt jedoch nicht immer überzeugen konnten. Dagegen scheint Pattalung einigen Schwung aus dem Halbfinal-Einzug im Toyota League Cup mit in die letzten Staffel-Spiele genommen zu haben. Des Weiteren spielen am Wochenende mit Pattani und Hat Yai auch die unmittelbaren Verfolger gegeneinander.

Aktuell wird bei der Regionalliga geplant, die beiden Staffeln Bangkok sowie Zentral-Ost im nächsten Jahr zu reformieren, um die Entfernungen für die Teams zu reduzieren. Die Teams westlich von Bangkok (wie Kanchanaburi und Prachuap Khiri Khan) würden dann der Bangkok-Zone zugeordnet und die Teams östlich (wie Mapthaput Rayong etc.) der Zentral-Ost Zone.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2019 by Thai Fussball | seit 2009