Language:

  

Noch ein Jahr Thailand für Lindemann

Thai League 1 Lindemann nach seinem ersten Einsatz für Navy

Lindemann im Dress der Navy
Bild: © thai-fussball.com

Nach fünf Saisons und drei Vereinen standen die Zeichen auf Abschied. Doch kurz vor Toreschluss und einer Rückkehr nach Deutschland, hängt Björn Lindemann noch ein Jahr in Thailand dran.

Für den Deutschen Björn Lindemann, der 2012 in Thailand einen Neuanfang suchte, schien das Abenteuer Thailand, das inzwischen längst keines mehr für ihn ist, ein Ende zu finden. Nach dem Auslaufen seines Vertrages bei Nakhon Ratchasima erhielt der Stadthagener zwar ein Angebot für einen neuen Vertrag, der jedoch nicht seinen finanziellen Vorstellungen entsprach. Da es auch mit fast 33 nicht einfach ist in Thailand einen Vertrag auf höchster Ebene zu bekommen, standen die Zeichen auf Abschied.

Gerade Vater einer Tochter geworden, erreichte den ehemaligen Mittelfeldspieler des VfL Osnabrück und des SC Paderborn, ein Angebot der Navy. Dem Verein der königlichen Seestreitkräfte. Der Weg zur Vertragsunterzeichnung gestaltete sich dabei so holprig wie eine rauhe See.

Einig mit der Navy, die in Sattahip beheimatet ist, sollte der Vertrag direkt nach dem Medizincheck Mitte letzter Woche unterzeichnet werden. Doch die Unterschrift zog sich aufgrund diverser Probleme noch zwei weitere Tage hin. So musste unter anderem der Vertrag aufgrund eines Fehlers über Nacht neu geschrieben werden.

Auf Wunsch des Vereins reiste Lindemann zum "Chang Invitation Turnier" in Chonburi an, wo letzten Endes auch die Unterschrift erfolgte. Allerdings erst in der Halbzeit der Partie gegen den Chonburi FC.

Kurz darauf wärmte sich der junge Vater auf, kam in der 57. Minute in die Partie, und erzielte 10 Minuten später mit einem Schuss aus 30 Metern das Tor zum 3:1 für die Navy. Am Ende gewann die Navy gegen Chonburi im 4:2 und schlug 2 Tage später im Finale des "Chang Invitation Turnier", auch Chainat.

Mit bisher 144 Spielen und 47 Toren in der ersten Liga Thailands gelang es Lindemann zwar nicht einen Titel zu gewinnen, 2013 im Finale des Pokals scheiterte er mit Army United an Buriram, doch setzt er eine Bestmarke und kann getrost als bisher erfolgreichster deutscher Spieler in Thailand gelten. Mit dem Vertrag bei der Navy schließt sich für den Mittelfeldspieler vielleicht der Kreis in Thailand. Sollte er Ende der Saison seine Karriere beenden. Angekommen bei einem Armeesportverein, Army United, könnte Lindemann sein aktive Karriere bei einem Armeesportverein ausklingen lassen.

Noch ein Jahr Thailand für Lindemann

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Verwandte Links
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 4

stars-5

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Einstellungen
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2017 by Thai Fussball | seit 2009