Language:

  

Nationalelf der Frauen trifft auf Linköpings FC

Frauen Nationalmannschaft

Bild: © thai-fussball.com

Schweden gilt schon seit Jahren als eines der Aushängeschilder für den Frauenfußball. Im Januar 2014 wird mit Linköpings FC erstmals eine europäische Top-Mannschaft der Frauen ihr Lager in Thailand aufschlagen.

SEA-Games Gold gepaart mit einem Hauch Fraueneuropameisterschaft 2013 dürfte im Januar das Thupatemee-Stadion der Air Force umgeben, wenn die Mannschaft des Linköpings FC auf die Nationalmannschaft der Frauen treffen wird. Im Rahmen eines Trainingslagers, das vom 20. Januar bis zum 29. Januar dauern wird, soll es am 25. Januar um 15:30 zu der Begegnung kommen. Zustande gekommen ist das Ganze im Rahmen eines Einladungsturniers des TPL-Aufsteigers in Zusammenarbeit mit der Firma Saab.

Im Anschluss an die Partie der Frauen tritt der Rekordmeister um 17:30 gegen Björn Lindemanns Ex-Verein Army United an. Einen Tag später, so ist es geplant, hält Linköpings noch ein Training für Nachwuchsspielerinnen ab.

Wo sich der Verein aus Schweden, die restliche Zeit aufhalten und trainieren wird, ist uns bisher nicht bekannt. Fans des Frauenfußballs dürfen sich dennoch auf die Begegnung freuen. Nur selten hat die Nationalelf der Frauen in den letzten Jahren Gelegenheit gehabt sich einer breiteren Öffentlichkeit in Bangkok zu präsentieren, bei einem Spiel das nicht irgendwo Abseits auf einem Sportplatz stattfindet.

Zuletzt war dies 2009 der Fall, im Rahmen der Qualifikation zur Asienmeisterschaft 2010. Und auf einen Gegner aus Europa, egal ob Verein oder Nationalmannschaft, ist man unseres Wissens nach in den letzten Jahren schon gar nicht getroffen. Mit der Asienmeisterschaft 2014 vor der Brust also ein durchaus willkommener Gegner, der den Verband noch nicht einmal Geld kostet. Interessant wird es vor allem zu sehen sein wie Thailand mit den hoch aufgewachsenen, und körperlich robusteren Skandinavierinnen zurecht kommt. Abwehrspielerin Charlotte Rohlin ist 1.78 groß, während Naphat Seesraum gerade einmal 155 cm misst. Als Vergleich sind einem da noch die Bilder vom King's Cup 2013 der Herren im Januar im Kopf. Als der kleine Chanthip Songkrasin förmlich unter den groß gewachsenen Finnen durchlief.

Wen das Vereinslogo des Linköpings FC mehr an einen Eishockeyverein als einen Fußballverein erinnert der liegt nicht ganz falsch. 2003 ging der damalige Kenty DFF eine Fusion mit den Kuvencracks von Linköpings HC ein. Heute gilt die Fußballabteilung der Frauen als eine Top-Adresse im schwedischen Fußball. Die Damallsvenskan-Saison 2013 beendete die Mannschaft auf Rang 3 und verpasste mit 2 Punkten nur knapp einen Platz in der Champions League 2014. Den größten Erfolg feierte man 2009 mit dem Gewinn der Meisterschaft. Auf Internationalem Parkett scheiterte die Elf aus Linköping im Viertelfinale der UEFA-Königsklasse 2010/11 an den Frauen des FC Arsenal.

Renée Slegers

Die Slegers kommt mit Linköpings
Bild: © RubenLamers

Auch wenn die Saison in Schweden gerade zu Ende ist und einige Spielerinnen den Klub verlassen haben, darunter die deutsche Eunice Beckmann, so dürfte die Mannschaft von Trainer Martin Sjögren mit reichlich Starpotenzial anreisen und einen Hauch der Euro 2013 verbreiten. Im Kader befinden sich 4 Spielerinnen, die noch im Sommer für ihre Nationalmannschaften aufliefen. Charlotte Rohlin (Schweden), Mariann Gajhede (Dänemark), Kristine Minde (Norwegen), Renée Slegers (Niederlande). Bis auf Mariann Gajhede spielten alle über volle 90 Minuten gegen den späteren Europameister Deutschland.

Die Nationalmannschaft, welche gerade goldbehangen und mit Selbstvertrauen aus Myanmar von den SEA-Games zurück ist wird zunächst einmal die Feiertage genießen. Am 10. sollen sich dann alle wieder treffen und sich auf die Partie gegen Linköpings vorbereiten. Auch ohne Ligabetrieb dürfte Frau also nicht so ganz außer Form gegen die Gäste aus Schweden antreten.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009