Language:

  

Mixed Zone 10. Juni 2011 - Die Woche im Rückblick

Mixed Zone

Das neue I-mobile
courtesy H_lahansai

Chiang Rai United bleibt es diese Woche vorbehalten, das neue Stadion in Buriram zu eröffnen, wenn auch inoffiziell. Es wurde in Rekordzeit innerhalb von nur 9 Monaten hochgezogen und wird ca. 24.000 Zuschauern Platz bieten. Es ist das erste rein private Stadion in Thailand.

Mag man zur PEA und Klub-Boss Newin stehen wie man will, aber hier wurde ganze Arbeit geleistet. Es ist das vierte reine Fussball-Stadion in Thailand, hat also keine störende Laufbahn und man ist direkt am Geschehen dran. Eigentlich sollte das Stadion mit dem Meisterschafts-Spiel gegen Muang Thong United eingeweiht werden, aber da Thais bekanntlich extrem abergläubisch sind, hat man sich dazu lieber einen vermeintlich leichteren Gegner ausgesucht. Bei einer Niederlage könnte es ja sonst bedeuten, dass das Stadion vielleicht verhext ist und man dort Unglück hat.

Offiziell sollte das Stadion am Muttertag, dem 12. August eröfnet werden. Gegner CFC Genua. Dieser hat nun aber absagen müssen und ein noch größerer Fisch wird nun vermutlich an Land gezogen werden. Buriram steht kurz davor den FC Liverpool für die Eröffnung zu gewinnen. Das Spiel soll am 20. Juli stattfinden.

Bereits letzte Woche wurde bekannt, dass Chiang Rai United definitiv für die 2. Saisonhälfte nach Chiang Mai umziehen wird. Als offizieller Grund wurde angegeben, dass die Rückfahrt vom bisher genutzten Stadion, das sich 17km nördlich Chiang Rais befindet, für Mopedfahrer zu gefährlich sei, speziell nach Alkohol-Genuss. Mittlerweile haben sich auch die Präsidenten der beiden Vereine offiziell getroffen und Khun Mitti wurde letzte Woche auch mit Chiang Mai-Trikot im dortigen Stadion gesichtet. Da der Vater Khun Mittis und der Präsident von Chiang Mai aber alte Freunde aus Thaksin-Zeiten sind, könnte der eigentliche Grund auch anders gelagert sein, was hier der Fantasie überlassen sei. Auf jeden Fall kommen die Fussball-Freunde in Chiang Mai dann auch bald in den Genuss von Erstliga-Spielen, ohne dass sich ihr Klub dafür qualifizieren muss.

Drittligafigh

Wenig Erfreuliches gab es dagegen beim Spiel Samut Sakhon gegen Ang Thong in de Regionalliga Zentral-Ost zu erleben. Dort brannten einigen Samut-Spielern die Sicherungen komplett durch und zu sechst traten sie auf einen bereits am Boden liegenden afrikanischen Spieler ein und hielten ihn sogar fest, um ihn besser mit Fäusten und Tritten bearbeiten zu können. Die Strafen dafür fielen, wie vom thailändischen Verband bekannt, eher milde aus. 12.500 Baht und Sperre für die gesamte Saison für den Hauptübeltäter sowie weitere ebenfalls geringfügige Geldstrafen und 2-6 Spiele Sperre für die restlichen Beteiligten. Außerdem muss der Verein 2 seiner Heimspiele woanders austragen.

Als astreiner Torschütze hat sich letztes Wochenende der Drittliga-Torhüter von Kalasin beim 1:1 in Loei in Szene gesetzt. Sein Abschlag aus der Hand landete nach ca. 80 Metern und 2 Aufsetzern direkt im Tor. Den Clip dazu gibts auf You Tube.

Völlig überraschend gab es am Donnerstag ein Testspiel der thailändischen U 23 gegen den Oman im Rajamangala-Stadion. Selbst die Spieler wurden davon überrascht, denn einige von ihnen wurden erst 2 Stunden vorher per Handy darüber informiert. Planvolle Team-Entwicklung sieht anders aus.

Für die Futsal-Meisterschaft, die Mitte Mai einen Tag vor Beginn urplötzlich verschoben wurde, gibt es mittlerweile wieder einen Hoffnungsschimmer.
Derzeit ist man mit dem Sportartikel-Hersteller Kappa im Gespräch, ob dieser als Liga-Sponsor einsteigen will. Zum neuen Starttermin der Meisterschaft wird sich der Verband dann nach den Präsidentschaftswahlen am 17. Juni äußern.

Ebenfalls nach den Verbandswahlen soll der neue Nationaltrainer Thailands vorgestellt werden. Der Vertrag mit Brian Robson wurde diese Woche aufgelöst.

In der Auslosung zum Viertelfinale des AFC Cup hatte Chonburi im Gegensatz zu Muang Thong nicht gerade viel Glück. Sie treffen auf Nasaf aus Usbekistan, die ihre Gruppenspiele ohne Punktverlust absolvierten und als das vielleicht stärkste Team gelten. Außerdem muss Chonburi zuerst zu Hause antreten, genau wie auch im Halbfinale, falls man weiterkommt. Ganz anders dagegen Muang Thong, die mit Kuwait SC zwar den Sieger von 2009 zugelost bekamen, der aber seitdem nicht mehr so zu glänzen vermochte. Außerdem kann Muang Thong das Rückspiel im Viertelfinale vor eigener Kulisse austragen, ebenso wie das Halbfinale, falls man die Kuwaities ausschaltet. Theoretisch wäre sogar ein Endspiel Chonburi gegen Muang Thong denkbar.

Ebenfalls ausgelost wurde die erste Hauptrunde im Ligapokal, bei der nun auch die Teams aus der TPL und TPL 1 ins Geschehen eingreifen.

Das Top-Match des letzten Spieltages der Hinrunde lautet Bangkok Glass gegen Chonburi, was man im Saisonverlauf so wohl nicht annehmen konnte, zumindest nicht, was die Glashasen angeht, die sich nach schwachem Start aber mittlerweile gefangen haben.

Die interessantesten Spiele in Liga 2 sind Phuket gegen Chainat sowie Bangkok United gegen Saraburi.

In der Regionalliga Staffel Nord empfängt der Vierte Uttaradit den immer noch unbesiegten Spitzenreiter aus Phitsanulok.Im Nordosten empfängt der ebenfalls noch unbesiegte Zweite Nakhon Ratchasima den Vierten aus Yasothon und Spitzenreiter Roi Et muss nach Kalasin. Obwohl Roi Et zuletzt auch mal ein paar kleine Wackler drin hatte und nun mit den Spielen im FA Cup und Ligapokal mehrere englische Wochen anstehen, ist dem Verein mit 5 Punkten Vorsprung selbst bei einer Niederlage die Halbjahresmeisterschaft nicht mehr zu nehmen. In der Staffel Bangkok entscheidet das Spiel zwischen Kasetsart und Raj-Vithi den Kampf um die Halbzeit-Meisterschaft. Derzeit liegt Raj-Vithi mit einem Punkt knapp vor Kasetsart. Da die Süd-Staffel nur 13 Teams hat, ist dort die Hinrunde bereits beendet. Es finden nur noch 2 Nachhole-Partien statt.

Autor: esgede
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009