Language:

  

Mixed Zone 19. August 2011 - Die Woche im Rückblick

Mixed Zone

Nach einem Regen anderer Art ...
© Thananuwat Srirasant

Unter der Woche fanden die Hinspiele im Ligapokalviertelfinale statt, und Chonburi hat einen großen Marketingdeal unterzeichnet. In der Regionalliga spitzt sich der Kampf umd die Play-Off Plätze so langsam aber sicher zu, wesshalb unser Wochenrückblick, auch ein Regionalligalastiger Ausblick auf die Topspiele des Wochenendes ist.

Ganz wichtig und deshalb zuerst: Durch die schweren Regenfälle in den letzten Tagen kann es an diesem Wochenende verstärkt zu Spielabsagen bzw. zu Terminverschiebungen kommen. Bitte checkt daher unbedingt auf den Webseiten der Klubs, deren Spiel ihr besuchen wollt, ob die jeweilige Begegnung tatsächlich stattfindet. Wir versuchen weitestgehend, die Ansetzungen aktuell zu halten, aber bei über 50 Spielen ist das leider nicht immer möglich.

Am letzten Wochenende kam es bekanntlich zum Spitzenspiel zwischen Chonburi und Buriram-PEA, welches mit einem 1:1 Unentschieden endete. Frank Achempong, erzielte den Ausgleich für die Gäste und feierte diesen ausgiebig vor der Kurve der Heimfans, welches einen Becherregen nach sich zog. Das Tor Endstand zudem aus einer Abseitsverdächtigen Position. Der Zorn der Chonburi Fans war auch nach dem Spiel nicht verflogen und die Gäste verbrachten nahezu 2 Stunden im Inneren des Stadions, ehe man es verließ. Als Strafe erhielt der FC Chonburi eine Geldstrafe von 20.000 Baht und das Heimspiel gegen die Navy muss hinter verschlossenen Türen ausgetragen werden. Torschütze Achempong wurde ebenfalls mit einer Geldstrafe belegt.

Nur wenige Tage später kam es im Ligapokal an gleicher Stelle zum Duell mit Muang Thong United. Zweimal im Rückstand drehte Chonburi das Spiel noch und gewann am Ende das Hinspiel mit 3:2. Beim dritten Tor der Sharks verletzte sich MTU Torhüter Kawin schwer am Ellenbogen und fällt für mehrere Wochen aus. Im Südderby konnte Drittligist Pattalung sein Heimspiel gegen Phuket mit 1:0 gewinnen und hat damit einen Grundstein für das Halbfinale gelegt.

Nocheinmal Chonburi. Unter der Woche gab der Klub einen Marketingdeal mit der Firma Grammy und Chang bekannt. Ab Mitte Oktober wird Grammy auf seinem eigenen Kanal GMM Sport 1, erstmals "Shark-TV" ausstrahlen. Zudem bekräftigte Chonburi einmal mehr den Bau eines neuen 25.000 fassenden Stadions. Kosten, rund 300 Mio Baht. Entstehen soll es in der Nähe von Bang Saeng Beach. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant.

Seit Ende dieser Woche hat auch Bangkok Glass ein Vereinseigenes Restaurant. Es befindet sich nciht unweit vom Stadion im M-Park. 

Zwei Nachwuchs-Spieler von Police United weilen derzeit innerhalb des internationalen Allianz Junior Football Camps bei Bayern München. Zusammen mit Jugendlichen aus 16 weiteren Ländern werden sie dort 5 Tage lang von erfahrenen Bayern-Trainern unterrichtet und schauen sich zum Abschluss am Wochenende das Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV an.

Die Nachwuchsspieler von PU
courtesy Allianz

Nachdem man von Verbandsseite her den Plan gefasst hat, unbedingt bei den diesjährigen SEA-Games die Goldmedaille im Herrenfussball zu holen, wurde der Terminplan trotz der ohnehin schon bestehenden gravierenden Schwierigkeiten nochmals umgekrempelt. Nunmehr finden von Ende Oktober bis Ende November keinerlei Spiele in der TPL statt. Dafür wurde der gesamte Spielplan nach hinten verschoben. Der letzte Spieltag der Meisterschaft könnte dadurch eventuell in den Januar fallen. Betroffen davon sind auch die Ansetzungen in der zweiten Liga.

Thailand hat bei der Sommer-Universiade in Shenzhen, China, das erste Spiel um Platz 9-16 gegen Malaysia mit 4:5 n. E. verloren. Nachdem man in den Gruppenspielen Tschechien (0:0) und Uruguay (2:2) jeweils ein Unentschieden abringen konnte und 0:2 gegen Italien verlor, wartet am Samstag Namibia als nächster Gegner. Der Gewinner spielt am Montag gegen die Ukraine oder Ghana um Platz 13, die Verlierer spielen ebenfalls am Montag um Platz 15. Für Thailand stehen auch 5 Spieler vom North Bangkok FC und wohl auch vom Chamchuri FC auf dem Platz.

Das thailändische Futsal Nationalteam der Damen nimmt derzeit an den Shaikh Khalid bin Hamad Futsal Championships in Abu Dhabi teil. An dem Wettbewerb nehmen insgesamt 10 Teams teil, darunter Klubteams aus Japan und Usbekistan, sowie die Nationalmanschaft der Emirate. Nach 3 Siegen und einem Unentschieden, steht Thailand im Halbfinale. Das Finale findet am Sonntag statt. Den Damen dient dieses Turnier zur Vorbereitung auf diue SEA-Games im November.

In der Qualifikation für die AFC Futsal Meisterschaften 2012, wurde Thailand in der Asean Zone in eine relativ leichte Gruppe mit Indonesien, den Philippinen und Myanmar gelost. In der anderen Gruppe der Asean Zone spielen Australien, Vietnam, Malasia und Cambodscha. Die Spiele der beiden Gruppen finden vom 26. November – 1. Dezember in Thailand statt. Die ersten 3 Teams qualifizieren sich für die Endrunde in den Eimraten.

Beim bisherigen Präsident des Kalasin FC, Atikom Jantana, der hier letztens noch ob seiner Volksnähe lobend erwähnt wurde, haben diese Woche die Handschellen „klick“ gemacht. Atikom soll Klub-Gelder in Höhe von 1,5 Millionen Baht veruntreut haben. Außerdem wurden auch Gehälter an Trainer und Spieler in Höhe von 250.000 Baht veruntreut. Wahrscheinlich kommt er vorübergehend gegen Kaution auf freien Fuß. Im Gegensatz dazu ist der Hat Yai FC wohl noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Nachdem letzte Woche die Zahlungsunfähigkeit festgestellt wurde und das Management zurücktrat, wurden in dieser Woche die Klub-Anteile neu gezeichnet und bei der Staffelleitung zur Überprüfung vorgelegt.

Der Ausblick auf das Wochenende


In der zweiten Liga kommt es erneut zum „Big Match“ in Songkhla, Nach dem Spiel gegen Buriram FC, bei dem mit 35.000 Zuschauern ein fantastischer Besucher-Rekord aufgestellt wurde, ist nun der Chainat FC zu Gast. Bei 4 Punkten Rückstand auf Chainat muss Songkhla als Vierter unbedingt gewinnen, will man den Anschluss an die Aufstiegsplätze nicht verlieren.

Die ganz großen Kracher hat dieses Wochenende aber die dritte Liga zu bieten. In gleich 3 Staffeln kommt es dabei zu absoluten Spitzenspielen.
In der Staffel Nord empfängt der immer noch ungeschlagene Spitzenreiter Phitsanulok (59 Punkte, 45:10 Tore) den Tabellenzweiten Phichit (48, 34:17). Bei noch 7 ausstehenden Spielen zweifelt wohl niemand mehr daran, dass Phitsanulok an den Play-Offs teilnehmen wird.

Im Nord-Osten empfängt Tabellenführer Roi Et (58, 53:15) das auf dem Spielfeld noch ungeschlagene Team aus Korat (41, 50:14). Nachdem nun feststeht, dass Korat 9 Punkte abgezogen werden, dürfte dieses Spiel wohl wegweisend sein, ob der Klub es noch in die Play-Offs schafft. Aktuell hat man 3 Punkte Rückstand auf den zweitbesten und 5 Punkte auf den punktbesten Dritten der Regionalliga-Staffeln. Während Korat nun alle Kräfte mobilisieren muss, ist in Roi Et schon die Palnung für die neue Saison angelaufen- für die Division 1.

Schließlich gibt es noch das vielleicht derzeit interessanteste Duell des Spieltages zwischen dem ebenfalls bisher ungeschlagenen Team von Ratchaburi (55, 51:11) und dem Rayong FC (52, 58:15). Letzterer befindet sich derzeit in hervorragender Torlaune, hat man doch in den letzten sechs Spielen immerhin 28 Tore erzielt, bei gerade einmal 2 Gegentreffern. Einer davon führte allerdings zur Niederlage bei Samut Sakhon. Außerdem stellt man mit Withaya Laoruang auch den aktuellen Torschützenkönig der Staffel Zentral-Ost, der wie auch ein Spieler von Chachoengsao 16 Treffer erzielt hat, gefolgt allerdings von Ratchaburis Nr. 9, Pronchai Ochachindam.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009