Language:

  

Mixed Zone 09. September 2011 - Die Woche im Rückblick

Mixed Zone

Logo der TPL Co. Ltd.

Nach der zweiwöchigen Pause für die WM-Qualifikationsspiele inklusive Vorbereitungscamp geht es am Wochenende endlich mit dem 23. Spieltag der TPL, Thai Premier League, weiter.

Auch wenn von den Verantwortlichen in dieser Woche erneut bestätigt wurde, dass der letzte Spieltag Ende Dezember stattfinden soll, ist ein Ende nicht in Sicht, zumal nach dem 23. Oktober bis Ende November erneut eine längere Pause eingelegt werden wird. Abzüglich dieser Pause bleiben noch 12 Wochenenden bis Silvester bei 13 Spieltagen in der Meisterschaft, fünf Spieltagen im Liga-Cup, sechs Spieltagen im FA Cup (inklusive Nachholespielen) sowie zwei thailändischen Vertretern im AFC Cup (mit ebenfalls noch 5 Spieltagen). Ein logistisches Unterfangen, das jetzt schon zum Scheitern verurteilt ist. Bleibt nur zu hoffen, dass die betroffenen Spieler jeweils genügend Pause zur Regeneration bekommen, um die hochgesteckten Ziele zu erfüllen.

Das eigentliche Top-Spiel dieses Wochenendes zwischen Buriram und Muang Thong wird daher auch erst im Dezember stattfinden, um dem amtierenden Meister genügend Vorbereitungszeit auf das AFC Cup-Spiel in Kuwait zu geben. Zwar gibt es kein richtiges Top-Spiel in Liga 2, aber im Spiel auf Phuket zwischen dem FC und Bangkok United geht es für letztere darum den letzten Strohalm im Aufstiegskampf zu fassen.

Beim Treffen der Ligaverantwortlichen mit den Vertretern aller 18 Erstligaklubs kam man überein, die Ausländerquote im Jahr 2013 den Regelungen der AFC für internationale Klubspiele anzugleichen, d.h. es dürfen dann nur noch 3 + 1 Ausländer gleichzeitig auf dem Platz stehen, also insgesamt 4, wenn einer davon aus Asien stammt. Dies muss jedoch erst noch auf einer offiziellen Ligasitzung rattifiziert werden.

Ebenfalls anwesend war Nationaltrainer Winfried Schäfer. Dieses, und zukünftige Treffen sollen dazu dienen, wie in Deutschland bereits üblich, einen regen Austausch zwischen Vereinen und Nationalmannschaft herzustellen. Schäfer möchte wissen, wo es Probleme gibt, darüber diskutieren wie man diese lösen kann und Anregungen geben. Er bedankte sich bei allen Vereinen die bisherige, sehr gute, Zusammenarbeit. Bereits unter Woche lobte Chonburi Trainer Witthaya Hloagune den Nationalcoach und sieht erste Früchte. "Er hat etwas in die Nationalelf gebracht, was wir vorher noch nicht hatten. Mehr Professionalität und vor allem Disziplin und unsere Spieler haben jetzt mehr Selbstvertrauen." und fügte hinzu "Ich bin mir sicher, dass auch meine Spieler davon profitiert haben und dass Sie etwas gelernt haben. Das wird auch unserem Verein zugutekommen."

Der Chonburi FC umgeht an diesem Wochenende eine Strafe, die ein Spiel vor leeren Rängen im eigenen Stadion beinhaltete und zieht zum Match gegen die Navy ins Rajamangala-Stadion um, damit sich die Shark-Fans das Spiel dennoch anschauen können. Wenn das „Vorbild“ Schule macht, können die Ligaverantwortlichen in Zukunft auf ihre Meetings zur Straffestlegung verzichten.

Zwar sah es zwischenzeitlich so aus, dass Thai Port endlich die Lizenz-Auflagen hinsichtlich der Flutlichtanlage erfüllen will, doch scheint sich dort nach wie vor nichts zu tun, denn die Spiele fangen wie eh und je bereits 16 Uhr an.

Derweil klagt auch der Nakhon Pathom FC gegen das Urteil der Liga, das nach den heftigen Ausschreitungen im letzten Jahr ein Startverbot für 2 Jahre vorsah. Sollte der Verein Recht bekommen, könnte er bereits im nächsten Jahr wieder am Liga-Betrieb teilnehmen.

Bewegung kam erneut in die Stadionfrage beim Chiang Rai United. Nachdem der Klub nach Chiang Mai umziehen musste, da gegen die Regelung verstoßen wurde, dass auf Universitätsgeländen kein Alkohol verkauft werden darf, scheint man beim Rektor der Mae Fah Lung Universität Gehör gefunden zu haben und ab dem 18. September sollen die Heimspiele wieder an der alten Spielstätte in der Nähe von Chiang Rai stattfinden.

Beim TTM Phichit wurde die Teamprämie für einen Sieg auf 200.000 Baht verdoppelt, um die Moral zu stärken und die Klasse zu halten. Nicht ganz einfach bei einem Team, dass nach unseren Informationen nach wie vor im Großraum Bangkok trainiert und für die Heimspiele jedes Mal knapp 400 Kilometer zurücklegen muss.

Seit dieser Woche weilen 4 Nachwuchsspieler von Buriram, sowie Nationalspieler Kirati Keawsombat und Torwart Ukrit Wongmeema (Buriram FC), zum mehrmonatigen Training beim englischen Klub Leicester City, was Teil der „Road to Stardom“ ist. Vor ein paar Wochen wurden die thailändischen Besitzer von Leicester City mit dem Chef-Berater der TPL, Joe Sim, zusammen gesichtet. Dieser ist als guter Freund Bryan Robsons bekannt und wahrscheinlich wie dieser in den Skandal zur Hintergehung der Regelungen zu den Eigentumsverhältnissen bei englischen Fussballklubs involviert. Ein Schelm, wer hier Rückschlüsse auf Buriram zieht…

Surat Sukha, während der letzten Transferperiode von Melbourne Victory zu Buriram-PEA geholt, wird in der ganzen Rückrunde kein Spiel für seinen neuen Verein bestreiten können. Seine Transferdokumente erreichten die FIFA zu spät und erhielt dadurch kein ITC (
International Transfer Certificate)

Im Zuge der Umgestaltung seines Stadions wird Bangkok Glass im Spiel gegen TOT am kommenden Wochenende, seine neue 14 x 12 Meter große Anzeigetafel einweihen. Klotzen statt kleckern halt....

Nachdem der Beginn der neuen Futsal-Saison im Mai von einem Tag auf den anderen auf unbestimmte Zeit verschoben worden war, fällt nun morgen endlich der Startschuss zur neuen Saison, an dem erstmals 16 Teams teilnehmen. Alle acht Partien finden am Samstag und Sonntag in der Halle des North Bangkok College statt (Pahol Yothin Soi 54).

Nachdem sowohl das National-Team der Herren als auch das Olympia-Team der Damen erst letzte Woche gegen Australien spielten, kommt es am 12. September erneut zu einem Aufeinandertreffen der beiden Nationen. Diesmal im Rahmen der AFC Asien Cup Qualifikationsspiele der U 16. Die Spiele der Gruppe G finden alle in Bangkok statt. Über die Ergebnisse halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009