Language:

  

Mixed Zone 21. Mai - Die Woche im Rückblick

Mixed Zone

Schiedsrichter nach dem Spiel
© thai-fussball.de

Immer wieder gab es in jüngster Zeit Debatten ob der zum Teil unterirdisch schlechten Schiedsrichterleistungen. Bei mittlerweile allen Spielen werden die Referees auf Anordnung des Verbandes von Polizeikräften vom Spielfeld eskortiert, was kein Wunder ist, wenn man weiß, wie schnell der Volkszorn hierzulande hoch kochen kann, wenn die Fans ihren Verein benachteiligt sehen. Das reicht von Flaschenwürfen bis hin zu handfesten Schlägereien (Nakhon Pathom) oder Einsatz von Schusswaffen (Pattalung), wenn es um verlorene Wetten geht.

Bei manchen Spielen wurde hinter vorgehaltener Hand auch recht eindeutig davon gesprochen, dass die Schiedsrichter gekauft seien, auch wenn dafür keine konkreten Beweise vorlagen. Damit es in Zukunft fairer zugeht und die Kritik an den Schiedsrichtern nachlässt, plant die FAT, für wichtige Spiele ausländische Referees anzuheuern.

FAT General-Sekretär Ong-arj Kosinkha sagte dazu, dass man dabei vor allem an Schiedsrichter aus Japan denke. Bleibt die Frage, warum man nicht lieber das eigene Schiedsrichterwesen reformiert und die „Men in Black“ besser als bisher schult.

Das Thema Worawi Makudi hat die Fussballwelt erwartungsgemäß auch diese Woche beschäftigt. Den Anschuldigungen von letzter Woche, er habe die TV-Übertragungsrechte für ein Spiel zwischen Thailand und England haben wollen, will Worawi nun mit einer Verleumdungsklage entgegentreten. Die Wahl zum FAT-Präsidenten wurde von Worawi inzwischen für den 17. Juni anberaumt, womit er zumindest die Forderung der Fans erfüllte, die rasche Neuwahlen fordern. Allerdings ist fraglich, ob er überhaupt dazu berechtigt ist.

Nachdem bekannt wurde, dass einer der Gegenkandidaten, Virat Chanpanich, ausgerechnet von PEA-Boss Newin Chidchob unterstützt wird, scheinen nun auch die Fans zurückzurudern, die vor ein paar Monaten noch den Rücktritt Worawis gefordert hatten. Nunmehr hätte auch Worawi Makudi ihre Unterstützung, solange er den Fussball in Thailand voranbringt.

Wie weit in Thailand mittlerweile Sport und Politik verwoben sind (bzw. schon immer waren) zeigt auch, dass sich die Familie Khunplome von Newins Phum Jai Thai-Partei getrennt hat, um mit einer eigenen Partei in die Parlamentswahlen Anfang Juli zu ziehen. Der für 5 Jahre von der Politk verbannte ehemalige Sport- und Tourismus-Minister Sonthaya, der dem Klub Pattaya United als Präsident vorsteht, soll dabei als „Berater“ fungieren. Sein jüngerer Bruder ist Präsident beim Chonburi FC. Die Partei soll Palang Chon heißen (Force of Chonburi).
Hoffentlich erinnert man sich in Thailand noch rechtzeitig an die FIFA-Statuten, die besagen, dass die Politik nicht in die Belange des Fussballverbandes eingreifen darf.

Doch genug der Politik, denn es gab auch Fussball unter der Woche zu erleben.
Bei einem Spiel zugunsten der Erdbebenopfer in Japan zwischen einem japanischen All-Star-Team und einem Team der TPL, das 2:2 endete, wurden über 16 Millionen Baht eingespielt.

Im Toyota League Cup wurde in dieser Woche die erste Qualifikationsrunde ausgespielt. Während Phitsanulok erstmals in dieser Saison ein Spiel verlor (2:3 gegen Singburi), gewann der Nan FC, der in der Liga bisher keinen einzigen Sieg einfahren konnte, beim Kamphaeng Phet FC mit 2:1.

Muang Thong hat nun die Vertragsauflösung mit dem finnischen ex-Nationalspieler Toni Kallio bestätigt, der früher für Fulham und Sheffield ein paar Spiele in der englischen Premier League bestritten hatte. Da ihn immer noch Verletzungsprobleme plagten, hat er nur zwei Pflichtspieleinsätze absolviert.

Am Wochenende findet in Bangkoks Central World Mall die zweite Runde des von ESPN mitorganisierten „Tiger Street Football Tournament“ statt. Zu Futsalähnlichen Bedingungen treten dabei Teams aus verschiedenen Kontinenten in einem großen Käfig gegeneinander an. Der Gewinner dieser Runde darf am Finale im September in Kuala Lumpur teilnehmen. Bei der ersten Runde, die in Singapur stattfand, erreichte das Team von GH Bank RBAC das Halbfinale.

Mit den Salomon Islands steht das erste Team fest, das 2012 am Futsal World Cup in Thailand teilnehmen wird. Die Kurukuru gewannen in einem spannenden Finale um die Ozeanische Futsal-Meisterschaft mit 6:4 gegen Tahiti.

In Liga 1 wird es am Wochenende interessant, ob Bangkok Glass seine zuletzt etwas stabileren Leistungen beim Tabellenvierten BEC wiederholen kann, deren Batterien nach gutem Start in die Saison nun etwas leer zu sein scheinen. Die Spiele von Muang Thong United und Chonuri FC wurden verlegt, damit sich beide Teams in Ruhe auf ihre Spiele im AFC Cup vorbereiten können.

Das Top-Duell in Liga 2 findet in Saraburi statt, wo der FC den noch ungeschlagenen Tabellenführer Big Bang Chula United empfängt. In Bangkok wird zum großen Stadt-Derby geblasen, auch wenn dies wohl eher dem Namen der beiden Vereine geschuldet ist. Bangkok FC empfängt Bangkok United. Außerdem gibt es das Absteiger-Duell zwischen den beiden letzten der Tabelle, Thai Honda und Rattana Bundit.

Auch in den 5 Staffeln der Regionalliga gibt es mehrere interessante Partien. Im Norden empfängt Lamphun, derzeit auf Platz 2, den Tabellenvierten aus Uttaradit. In der Staffel Nord-Ost gibt’s das Spitzen-Duell zwischen dem Zweiten Loei und dem Dritten Nakhon Ratchasima, die zusammen mit Roi Et als die Top-Favoriten der Staffel gelten. Beide Teams trennen derzeit nur 2 Punkte.
In Zentral-Ost tritt Samut Prakan, die diese Saison noch nicht in Tritt gekommen sind, beim überraschenden Tabellenführer Ratchaburi an. Erst am Mittwoch standen sich beide Teams im Liga Cup gegenüber, wo Samut Prakan zu Hause 1:0 gewinnen konnte.
Im Süden gibt es diesmal gleich 2 Spiele, die richtungsweisend sein könnten. Tabellenführer Pattalung empängt den Zweiten Pattani und Satun, derzeit auf Platz 4, muss beim Fünften Narathiwat United antreten. Da Pattalung noch eine Heimsperre absitzt, findet das Spiel in einem Stadion in Songkhla statt.

Außerdem findet der 4. Spieltag in den beiden Damenligen statt, bevor diese für 4 Wochen unterbrochen wird.
Wie bereits berichtet, startet außerdem die Futsal-Liga in die neue Saison.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009