Language:

  

Historischer Sieg für Muang Thong im Supachalasai

AFC Champions League Kampf um den Ball

Kampf um den Ball
Bild: © thai-fussball.com

Nach dem erwartbaren frühen Ausscheiden von Sukhothai, und dem unerwarteten frühen Ausscheiden von Bangkok United in der Qualifikation zur Champions League Hauptrunde, ruhten die Erwartungen der Thais nun auf dem Meister Muang Thong United. Und der schlägt sich erstaunlich wacker.

Nach 2013 spielt Muang Thong erst zum zweiten Mal eine Hauptrunde in der Champions League Asiens. Bei dem ersten Auftritt vor 4 Jahren reichte es am Ende nur zu einem Punkt aus sechs Partien. Nach der Hälfte der absolvierten Gruppenspiele 2017 steht der Meister mit 5 Punkten auf Platz 2 der Gruppe E überraschend gut da.

Höhepunkt der bisherigen drei Begegnungen war dabei der 2:1-Erfolg über den japanischen Meister Kashima Antlers. Als klarer Underdog ging die Mannschaft von Totchtawan Sripan in die Partie und hatte auch noch das Handicap das Heimspiel nicht im heimischen SCG-Stadion austragen zu können. Dort nämlich machten sich an dem Abend die Rocker von Guns n' Roses breit. Das gleichzeitig stattfindende Konzert hielt aber wohl nur wenige davon ab, nicht ins Supachalasai zu pilgern. Gut 12.000 Zuschauer waren anwesend, als die Kirins ihren historischen, ersten, Sieg in der Champions League einfahren konnten.

Kawin umarmt Xisco

Kawin umarmt Xisco
Bild: © thai-fussball.com

Es war eine abwechslungsreiche Begegnung, in der die Gastgeber insgesamt gesehen die etwas bessere Mannschaft waren. Wenn es auch nicht viele zwingende Chancen auf beiden Seiten gab. Die Führung der Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß von Teerraton (12.) glichen die Gäste gleich nach der Halbzeit aus. Allen, die es mit Muang Thong hielten, stockte dann in der 85. Minute der Atem. Adisorn Promrak verursachte einen Elfmeter, doch der Japaner Suzuki setzte seinen Strafstoß knapp neben das Tor. Die Hausherren des Abends gaben sich wenig geschockt ob der Tatsache, das man gerade einer Niederlage entgangen sein konnte und spielten weiter nach vorne. Buchstäblich mit dem Schlußpfiff, gelang der Siegtreffer in der 4. Minute der Nachspielzeit. Eine Hereingabe von Do, abgefälscht durch den Gästekeeper verwandelte der Spanier Xisco wohl überlegt zum 2:1.

Die beiden anderen Partien, jeweils auswärts, bei Brisbane Roar und Ulsan Hyundai endeten 0:0. Gegen Ulsan hatte man etwas Glück und Kawin im Tor, nachdem man bereits nach 14 Minuten Theerathon Bunmathan, verletzungsbedingt, verlor. Der Nationalspieler wird aber nur ein paar Tage pausieren müssen, und steht der Nationalelf nächste Woche wieder zur Verfügung.

Down Under bei Brisbane Roar, wo der deutsche Thomas Broich dem Sonnenuntergang seiner Karriere entgegenreitet, hätte es für die Gäste gut und gerne aber zu seinem Dreier reichen dürfen. Muang Thong lieferte eine gute Partie ab. Agierte aber am im letzen Angriffsdrittel oft zu umständlich.

Das Supachalasai hat sich also wieder einmal mehr als gutes Pflaster für thailändische Mannschaften in der Champions League erwiesen. BEC Tero spielte 2002/03 hier, als man bis in das Finale vordringen konnte. Und auch der FC Chonburi errang hier seinen legendären 3:1-Erfolg über Melbourne Victory 2008. Doch Guns n' Roses sind nicht jeden Tag in der Stadt, und so muss Muang Thong in 4 Wochen beweisen, dass sie es auch im heimischen SCG können. Dann kommt es zum Rückspiel gegen Ulsan und ein Sieg hier könnte am Ende sehr wichtig werden. In der Endabrechnung zählt nämlich in Asien nicht das Torverhältnis, sondern der direkte Vergleich. Und im Kampf um Platz 2, könnte das somit noch wichtig werden.

Historischer Sieg für Muang Thong im Supachalasai

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema AFC Champions League:

Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 3

stars-5

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Einstellungen
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2017 by Thai Fussball | seit 2009