Language:

  

Futsal-WM- Huamark statt Bangkok Futsal Arena

Futsal-WM 2012 Indoor Stadium in Huamark

Indoor Stadium in Huamark
Bild: © thai-fussball.com

Vor wenigen Wochen besuchten wir die Baustelle der neuen Bangkok Futsal Arena, welche eigens für das Großereignis errichtet wird. Wie wir berichteten, befand sich die Arena damals noch im Rohbau, und dies tut sie auch immer noch. Unsere Sorge, dass Sie nicht rechtzeitig würde fertig werden, fand nun leider seine Bestätigung.

Am Freitag letzter Woche teilte die FIFA offiziell mit, dass die Arena für die geplanten Gruppenspiele nicht zur Verfügung stehen wird. Frühestens ab dem 14. November, also ab der K.O.-Runde könne dort gespielt werden. Nach einer Begehung des Areals und der Baustelle in der letzten Woche verständigte sich die FIFA-Futsal-Kommission, das lokale Organisationskomitee (LOC) und die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) darauf, die Spiele zu verlegen. Dies betrifft vor allem, aus unserer Sicht, alle Gruppenspiele Thailands. Ausgewichen werden wird auf das Bangkok Indoor Stadium in Huamark, das sich direkt neben dem Rajamangala-Stadion befindet. Dies erspart manchem zumindest den langen und müßigen Weg nach Nong Chork.

Die offizielle Begründung für die Bauverzögerung liest sich wie folgt: "Grund ist die Bauverzögerung infolge der heftigen Regenfälle im Oktober 2011. Diese hatten in Bangkok zu schweren Überschwemmungen und starken Schäden geführt. Nachdem in den letzten Wochen wegen heftiger Regenfälle erneut Teile der Stadt überschwemmt worden waren, kam es zu weiteren Verzögerungen. Da die Meteorologen für die Region sowohl einen Taifun als auch einen tropischen Sturm voraussagen, wurde mit Blick auf die Sicherheit der Bauarbeiter vor Ort beschlossen, für die Fertigstellung der Halle mehr Zeit einzuplanen." Dies kann wohl getrost in die Kategorie "Gesichtswahrung" eingeordnet werden.

Am 25. Oktober wird der Weltverband dann endgültig darüber entscheiden ob in der Arena am Ende wenigstens die Viertel und Halbfinals, sowie das Spiel um Platz drei und das Finale werden stattfinden können.

Wer bereits Karten für die Spiele in der Bangkok Futsal Arena erworben hat, braucht sich um nichts weiter zu kümmern. Sie behalten ihre Gültigkeit und können für die entsprechenden Spiele in Huamark ganz normal genutzt werden. Zusätzlich ruft Thai-Ticket-Major, zuständig für den Verkauf, jeden persönlich an und setzt ihn darüber in Kenntnis.

Während in der Außendarstellung offensichtlich der "face palm" hochgehalten wird, gab es innerhalb Thailands heftige Kritik. So sprach die Vorsitzende des Senats für Sport, Naruemon Siriwat, "von einem Desaster" für Thailand, falls die Arena nicht rechtzeitig fertig werden würde. Ebenso offen prangert sie die Werbemaßnahmen des LOC an. "Ich denke, dass für das Turnier bisher nicht genügend geworben wurde. Es verbleibt weniger als einen Monat, und die Öffentlichkeit weiß fast nichts darüber." So viel Kritik muss man loben.

Relativ egal dürfte dies Verbandspräsident Worawi Makudi sein. Denn die Bangkokl Futsal Arena entsteht in der Umgebung von Ländereien, die ihm gehören. Nach Fertigstellung dürften diese um einiges mehr Wert sein. Erst recht wenn man bedenkt, dass die Stadt Bangkok plant in den kommenden Jahren die Stadt Bangkok in Richtung Nong Chork expandieren zu lassen.

Für Thailand aber dürfte das Desaster um die Arena wohl eines bedeuten. Auf ein wichtiges FIFA-Turnier nach der Futsal-WM wird sich der Verband in Zukunft wahrscheinlich umsonst bewerben.

Hier gibt es den aktuellen und offiziellen Spielpan als PDF. Wer noch keine Karten hat aber gerne welche möchte kann diese an den bekannten Vorverkaufstellen von Thai-Ticket-Major erwerben.
 
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009