Language:

  

Frauen-WM 2015: Thailand trifft auf Deutschland

Frauen Nationalmannschaft Silvia Neid

Deutschlands Trainerin Silvia Neid
Bild: © thai-fussball.com

Als wir uns vor der Auslosung zur Frauen-WM 2015, Deutschland als Gruppengegner wünschten, dachten wir nicht wirklich im Traum daran, dass es am Ende tatsächlich so kommen würde. Als die Nachricht dann in die Redaktionsstuben trudelte, war die Freude natürlich riesig.

Neben dem amtierenden Europameister Deutschland warten im Juni 2015 noch Vize-Europameister Norwegen und der dritte der Afrikameisterschaften, die Elfenbeinküste, auf Thailand in Gruppe B. Anders als der DFB, Trainerin Silvia Neid und Kim Kulig - Letztere am Rande des Top-Spiels 1.FFC Frankfurt - FC Bayern, können wir natürlich nicht ganz in den Chor des "Unbekannten Gegner" einstimmen. Schließlich sitzen wir am anderen Ende und Deutschland und Norwegen sind in der Frauenfußball-Welt nur zu gut bekannt.

So titelte der DFB am Sonntag auf seiner Webseite,  begleitet mit einem Bild von Thailands Heldin Kanjana Sang-ngoen: "WM-Gruppengegner Thailand: Die große Unbekannte aus Asien". Direkt nach der Auslosung gab Deutschlands Cheftrainierin zu Protokoll: "Thailand ist eine asiatische Mannschaft und asiatische Mannschaften sind für einen technisch guten Fußball bekannt." Mehr hätten wir in ihrer Position vermultich auch nicht sagen können. Immerhin hat sie ja mit ihrer allgemein gehaltenen Aussage recht.

Ganz so unbekannt sind sich beide Seiten allerdings nicht. 2004, unter der Leitung von Silvia Neid, traf Deutschland bei der U-20 WM in Bangkok auf Thailand. Für Deutschland damals im Kader: Annike Krahn, Melanie Behringer, Lena Gößling, Anja Mittag, Célia Šašić und Simone Laudehr. Heute ebenso Teil der A-Nationalelf Deutschlands wie Anootsara Maijarern, Supaphon Kaewbaen, Naphat Seesraum, Orathai Srimanee, Pikul Khueanpet, und Duangnapa Sritala bei Thailand. Das Deutschland und ihre Trainerin Neid Thailand ernst nehmen, auch wenn sie sich, zurecht, als Favorit auf den Gruppensieg sehen, zeigt Folgendes. Nur wenige Stunden nach Auslosung hat sich der DFB wohl schon um Videomaterial des Gegners beim laotischen Verband bemüht.

Das war es dann aber auch schon mit den Aufeinandertreffen der beiden. Thailands Trainerin Nuengruethai Sathongwien sprach nach der Auslosung wohl auch nicht ohne Grund davon, dass man so schnell nicht wieder die Gelegenheit erhalten würde, gegen Deutschland spielen zu dürfen. Auf den amtierenden Vize-Europameister aus Norwegen traf Thailand bisher einmal. 1988 bei einem Einladungsturnier in China setzte es für die Thailänderinnen einen 0:4-Schlappe. Wer die Frauen-Bundesliga verfolgt dem dürften auch Nora Holstad Berge (FC Bayern München) und Caroline Graham Hansen (VfL Wolfsburg) keine unbekannten sein. Kristine Minde weilte zudem Anfang des Jahres mit Linköpings FC in Bangkok als gegen die thailändische Nationalmannschaft ging.

Die Elfenbeinküste, mit der sich Thailand um den dritten Platz in der Gruppe streiten dürfte, hat in den letzten Jahren eine steile Entwicklung genommen. 2012 schied man noch in der Gruppenphase der Afrikameisterschaft aus. Zwei Jahre später wurde man Dritter und scheiterte im Halbfinale an Kamerun, das bei der WM 2015 auf Weltmeister Japan treffen wird. Mit Tia Vino Ines N'Rehy, die in Serbien bei Subotica spielt und der 19-jährigen Verteidigerin Miriam Diakite haben die Ivorer zwei Talente in den Reihen, von den man sicher in Zukunft noch einiges hören wird.

Die Begegnung zwischen Deutschland und Thailand findet am 15. Juni, als letztes Gruppenspiel der Gruppe B, statt. Anstoß wird um 22:00 (MEZ) sein und ARD oder ZDF werden live übertragen.

Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2019 by Thai Fussball | seit 2009