Language:

  

Ein Besuch bei der Damen-Futsal-Liga

Futsal allgemein

© thai-fussball.de

Damen-Fussball findet in Thailand abseits der Nationalmannschaft kaum Beachtung. Genauso ergeht es auch den Damen in der heimischen Futsal-Liga, der Thailand Women´s Futsal League. Wir statteten der Liga einen Besuch ab und hatten die Gelegenheit mit der Liga-Managerin und dem Hauptsponsor zu sprechen.

Obwohl bei den beiden führenden Teams fast die gesamte Nationalmannschaft spielt und sich diese bei den kürzlich stattgefundenen ersten inoffiziellen Weltmeisterschaften in Spanien recht gut geschlagen hat, sind kaum Zuschauer in der Halle bzw. eigentlich nur Freunde und Bekannte der Spielerinnen.

Für einen Ausländer ist es außerdem eine Puzzle-Aufgabe herauszufinden, ob, wo und wann die Spiele überhaupt stattfinden. Die im Internet verfügbaren Daten zur Liga stammen noch vom Ende der ersten Saisonhälfte. Dass die Rückrunde überhaupt schon angefangen hat, entnehme ich einem Bild und einer kleinen Tabelle in der Siam Keela (die thail. Sportzeitung Nr. 1), bei der ich mühsam die Namen der Teams entziffere. Anhand eines weiteren Zeitungsbildes schlussfolgere ich, dass der letzte Spieltag nicht in den mir zum Teil ebenfalls nur von Bildern bekannten Hallen (Fashion Island, Bang Khae) stattfand.

Wenigstens gibt es im Internet Fotos vom Damen-Futsal in einer Halle mit vielen Werbeschildern des North Bangkok College. Also probier ich es zuerst einmal dort. Am College angekommen treffe ich in der Sporthalle einen Vereinsverantwortlichen, der mir erklärt, dass ich zur Rattana Bundit Uni müsse. Bingo, das wäre sonst meine zweite Anlaufstelle gewesen, denn von der Halle dort hab ich auch schon Fotos im Netz gesehen. Ich komme gerade richtig, um den Anstoß zum dritten Spiel mitzuerleben: North Bangkok College gegen den Spitzenreiter Bundit Asia.

© thai-fussball.de

Was sofort auffällt ist, dass hier weniger taktisch als z.B. bei den Männern gespielt wird. So eine Art Powerplay wie beim Eishockey, wo der Ball mit schnellen Pässen um die Abwehr herum rotiert, gibt es hier nur in Ansätzen. Speziell was North Bangkok abliefert, ähnelt mehr normalem Hallenfussball. Allerdings kann man den Girls nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn eigentlich sind sie ein Fussball-Team, das nur neuerdings auch Futsal spielt. Ihre Gegnerinnen dagegen stellen einen Großteil der aktuellen Nationalmannschaft und haben 2006 und 2007 die beiden bisher einzigen Futsal-Meisterschaften gewonnen, allerdings noch unter ihrem alten Namen T-Rexor, vor ihrem Umzug von Khon Kaen nach Bangkok.

Die Girls vom North Bangkok College wehren sich tapfer. Trotzdem gelingt dem Tabellenführer immer wieder mit Pässen in die Spitze der Durchbruch zum gegnerischen Tor. Auch technische Kabinettstückchen sind gelegentlich zu sehen, Hackentricks oder Heber zum Beispiel.
Dass North Bangkok bis zur Pause nur 3:0 zurückliegt, haben sie vor allem ihrer Torhüterin zu verdanken, denn die vereitelt mehr als ein halbes dutzend Mal absolut 100-prozentige Torchancen. Dagegen entwickelt North Bangkok außer Distanzschüssen kaum Kreativität in der Offensive.

Eine kuriose Spielunterbrechung gibt es, als die Torhüterin von Bundit Asia die rote Karte bekommt und erst niemand weiß, wer dafür ins Tor soll und sich dann kein Trikot für die neue Torhüterin auftreiben lässt. Was Bundit Asia drauf hat, sieht man spätestens beim Spiel in Unterzahl, denn sie bringen ihre Gegnerinnen dabei in arge Bedrängnis und kommen mehrfach fast zum Torerfolg.

In der zweiten Spielhälfte lässt dann der Widerstand langsam nach. Bundit Asia gewinnt verdient mit 9:0 und bleibt weiterhin verlustpunktfrei.
Beim nächsten Spiel treffen der Zweite und der Vierte der Tabelle aufeinander, RBAC (Rattana Bundit Ass. College) gegen Nakhon Ratchasima. Während RBAC zwei komplette Ersatz-Reihen auf der Wechselbank hat, hat Korat gerade einmal 2 Auswechselspielerinnen. Korat merkt man im Verlaufe des Spiels denn auch an, wie die Kräfte nachlassen, zumal sich eine Spielerin auch noch verletzt.  Mit 2:7 bleibt die Niederlage dennoch halbwegs in Grenzen.

Nach dem 14. Spieltag bleiben BG Bundit Asia (42 Punkte) und GH Bank RBAC (39) erwartungsgemäß an der Spitze. Verfolger Bangkok Thonburi- Banglen Dynamic (31) liegt bei noch 4 ausstehenden Spieltagen schon abgeschlagen dahinter.
Die weiteren Spieltage sind am 29. Januar (Halle RBAC, Lad Phrao Soi 107), 5. Februar und 12. Februar (jeweils Halle North Bangkok College, Pahon Yothin Soi 52). Der Letzte Spieltag findet am 19. Februar wieder in der Fashion Island Mall statt. Das letzte und wahrscheinlich alles entscheidende Match der Saison steigt dann 17 Uhr zwischen den beiden Spitzenreitern.

author: esgede
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009