Language:

  

Das Ende

Mixed Zone
Lieber Leser, liebe Leserin,

Es ist soweit. Die Zeit ist gekommen. Vor den folgenden Zeilen habe ich mich lange genug gedrückt. Und jeder einzelne Schlag auf die Tasten, tut schon bei den ersten Buchstaben weh und treibt mir Wasser in die Augen. Aber es hilft nichts. Da muss ich jetzt durch. Und euch lieben Lesern und Leserinnen, das Ende dieser Webseite zu verkünden.

Wer die Webseite in den letzten Jahren verfolgt, oder ab und an mal besucht hat, der wird schon längst bemerkt haben, dass da eigentlich nicht mehr viel passiert ist. Schon im letzten Jahr hätte die Seite eigentlich vom Netz gehen sollen. Mit der 2. Teilnahme der Frauen an einer WM und der Teilnahme der Herren an der Asienmeisterschaft 2019, waren die Höhepunkte ohnehin erreicht. Am Ende kam sogar noch die Meisterschaft eines Klubs hinzu, der nicht auf den Namen Buriram United oder Muang Thong hört. Und Thai Port hat den Pokal gewonnen. Einer der ersten Artikel auf dieser Seite handelte sogar vom letzten Pokalsieg Ports, 2009.


Damals als ich die Seite ins Leben rief, war es eine fixe Idee. Etwas, dass nebenher als Hobbyprojekt laufen sollte. Hier und da mal ein Artikel, dies und jenes. Die Resonanz auf die Webseite war, gemessen am kleinen Universum des Thai Fussballs, jedoch riesig. Ich hätte mir das nie zu träumen gewagt. Aber vielleicht lag es auch einfach daran, dass ich mit der Seite einfach eine Nische getroffen hatte. Damals, 2009, war die mediale Landschaft um den thailändischen Fußball herum noch eine komplett andere als heute. Genau genommen war Thailand, ein schwarzer Fleck auf der Landkarte. Es gab kaum Informationen im Netz zum Fußball im "Land des Lächelns".

Heute sieht das alles viel anders aus. Die Liga hat heute eine offizielle Website auf Thai und Englisch. Vielerorts auf Webseiten und Blogs wird über den Fussball in Thailand berichtet. Ergebnisse bis runter zur 4. Liga sind ebenso abrufbar wie Statistiken der Spieler. Dinge die vor über 10 Jahren, nicht denkbar waren. Angefeuert durch das Interesse an der Webseite, brachte ich es dann bald auf gut 40 Stunden die Woche, neben meinem normalen Job. Artikel lesen, übersetzen, recherchieren, schreiben, alle Spiele schauen und Social Media fraßen die Zeit weg wie einst Pacman. Und irgendwann, ja irgendwann war ich dann auch ausgelaugt. Und Müde. Vor allem Müde um gegen all die Informationen, welche sich plötzlich zum thailändischen Fußball fanden anzukämpfen.

Jedoch war und ist dies beileibe nicht der einzige Grund gewesen. Da wäre vor allem auch die Software zu nennen, auf welcher diese Seite läuft. Es ist immer noch die gleiche wie am Anfang. Und sie ist hervorragend. Schnell und kaum angriffsfähig. Doch wurde sie irgendwann mal nicht mehr weiterentwickelt und entspricht heute, bei Weitem, nicht mehr dem Standard, den eine Webseite diesen Formates, anno 2020, erfüllen sollte.

Und zu guter Letzt wäre dann noch der private Teil. Denn irgendwann merkte ich, dass ich selber viel zu kurz kam. Dass mir mein Freundeskreis abhandenkam, weil ich ständig vor dem PC hing. Dass ich selber eigentlich, kaum noch Fußballspiele meines Vereins in Deutschland, oder generell, besuchte.

Das alles und das verschieben von Interessen, die aber mit aus dem Projekt hervorgingen, sorgten letzten Endes dafür, dass die Karawane, also ich, weiterziehen werde.


Die Webseite und der thailändische Fußball werden immer Teil meiner Geschichte und meines Lebens bleiben. Zuviel verknüpfe ich damit. Ich hatte mehr als nur die berühmten 5 Minuten Ruhm. Ich habe es genossen mit Fans, Spielern, Trainern und Verantwortlichen zu sprechen. Mich mit ihnen zu treffen. All die Menschen, Fans, und Weggefährten, welche ich über all die Jahre kennenlernen durfte, werde ich nie vergessen. All die tollen, und ja auch frustrierenden Momente, nicht. Müsste ich alles und jeden hier aufzählen, dieser letzte Artikel wäre endlos.

Im November 2019, um das Pokalfinale zwischen Port und Ratchaburi herum, bekam ich das alles noch einmal mit voller Wucht voll zu spüren. Es war unglaublich. Aber, es war auch der finale Höhepunkt. Der Schlusspunkt unter dieses Projekt. Das Leben geht weiter und die Karawane zieht weiter. So ist das nun mal. Doch ganz so tot werde ich nicht sein. Auf Twitter wird es weiterhin den Kanal @thaifussballde geben, wo ich ab und an noch ein paar News ins Netz und den thailändischen Fussball begleiten werde.

Am Ende bleibt mir nur noch, mich zu bedanken. Bei euch Lesern, zuerst. Aber auch und vor allem bei Falk und Willi.

Und nicht zuletzt bei all denen, welche ich über all die Jahre kennengelernt habe und die mich begleitet haben. Es war mir ein Fest und eine Ehre. Wir sehen uns.

Euer Sven.

PS: Bevor die Seite in ein paar Wochen vom Netz genommen werden wird, werde ich archive.org noch einmal anweisen, über die Seite zu scrawlen. Damit alles für die Nachwelt erhalten bleibt. Der Webspace der Seite wird anderweitig Verwendung finden, die URL werde ich aber nicht hergeben, damit diese nicht für irgendwelche Spam-Seiten missbraucht wird.

   
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009