Language:

  

Aufstiegstickets vergeben

Thai League 2 Jay Lee Harris im Zweikampf

Jay Lee Harris im Zweikampf
Bild: © Thananuwat Srirasant

Im Nachholspiel vergangene Woche kam Songkhla bei Raj-Pracha nicht über ein Unentschieden hinweg und verspielte damit seine letzte Chance auf den Aufstieg.

FC Buriram, FC Chainat und FC BB-CU heißen die drei Aufsteiger zur Thai Premier League Saison 2012. Als Letzter der drei Vereine löste BB-CU in der letzten Woche des Jahres das Ticket in das Oberhaus. Dafür musste der Klub, trainiert von Spielerlegende Kiatisak "Zico" Senamuang, noch nicht mal viel tun. Ein 2:2 Unentschieden im Nachholespiel zwischen Raj-Pracha und Songkhla reichte am Ende aus. Nach dem Abstieg 2009 also die Rückkehr in die Thai Premier League.

Schon damals betreute Zico die Mannschaft und erreichte als Aufsteiger einen respektablen 8. Platz. Dabei sorgte die Truppe mit tollem Offensivfussball für Aufsehen. Zico verließ den Klub zum Ende der Saison 2008 in Richtung Chonburi und BB-CU (damals noch Chula United) musste den Gang in die zweite Liga antreten. In dieser Saison lief nicht alles so glatt. In der Hinrunde dominierte BB-CU zusammen mit Buriram die Liga und beide Mannschaften lieferten sich Woche für Woche ein Fernduell um die Tabellenspitze. Doch mit der Rückrunde brachen die "Pink Panther" zunehmends ein, wurden von noch von Chainat eingeholt und am Ende hatte gar Songkhla noch eine Chance auf den Aufstieg.

Der Verein aus dem Süden Thailands verpasste damit bereits zum zweiten Mal in folge den direkten Aufstieg nur denkbar knapp. 2010 wurde man am Ende 4. mit gerade mal zwei Punkten Rückstand auf Khon Kaen. Toptorjäger Santos Chayene (17 Treffer) soll gehalten werden. Er war nur von Muang Thong ausgeliehen und der Verein bemüht sich den Brasilianer für ein weiteres Jahr ausleihen zu können. Auf einen Vertreter aus dem Süden in der Thai Premier League wird man also weiterhin warten müssen. Mit Phattalung, Krabi, Phuket und eben Songkhla gibt es dafür in der Saison 2012 erstmals vier Klubs aus dem Süden Thailands in der 2. Liga. Derbystimmung ist also garantiert.

Mit Chainat FC schaffte erneut ein Aufsteiger den Durchmarsch in die erste Liga. Seit Einführung der neuen Division One 2007 gelang dies mindestens je einem Klub. SCG Samut Songkrahm 2007, Muang Thong United 2008, Sisaket 2009 und 2010 Chiang Rai United. Großen Anteil am Erfolg von Chainat hat ohne Zweifel Kapitän Phuwadol Suwannachart. Mit 20 Toren führt vor dem letzten Spieltag die Torjägerliste an. Bereits in der letzten Saison traf er 13-mal für Nakhon Pathom. Gerüchten zufolge sollen Vereine aus Malaysia und dem Nahen Osten an ihm interessiert sein. Doch der Klub hat dem bereits einen Riegel vorgeschoben und ihn für nicht verkäuflich erklärt. Zur Saisonpause hatte Chainat auch noch den, ja fast schon früheren Starspieler, Michael Byrne von Bangkok Glass verpflichtet. Ob er auch in der nächsten Saison für Chainat spielen wird ist noch offen. Viele erachten den ex-Chonburi Mittelfeldspieler inzwischen als zu langsam für die Thai Premier League. Dabei ist Michael gerade mal 26 Jahre alt und Fowler dürfte auch nicht schneller sein.

Über den dritten Aufsteiger im Bunde, Buriram FC, braucht man an sich nicht viele Worte zu verlieren. Viel zu klar war jedem, dass der 2. Verein der Chidchobs von der dritten Liga in die TPL durchmarschieren würde. Nicht umsonst wurden Spieler von Burriam-PEA zum FC transferiert. Immerhin, Dudu weigerte sich als Einziger nicht in der 2. Liga zu spielen. Was am Ende darin resultierte, dass er von Burriam-PEA freigestellt wurde, bei weiterhin laufendem Vertrag. Aufgrund seiner Vertragsklauseln, dass er für keinen anderen Klub in Thailand auflaufen durfte, musste er die Hinrunde absitzen bis sich Sriracha zur Saisonpause um ihn bemühte.

Buriram FC wird bekanntlich ab der nächsten Saison zu Buriram United und wird in der Champions League spielen. Buriram-PEA ist gespickt mit erstklassigen Spielern. Da wird es interessant sein zu sehen, wer davon am Ende auf der Strecke bleibt. Immerhin wurden vor wenigen Monaten für viel Geld vier Spieler von Thai Port verpflichtet. Möglich, dass sie Ihrem alten Trainer Sasom Pobprasert zu Bangkok United folgen. Dieser musste sein kurzes Intermezzo bei Buriram FC schnell aufgeben. Dem Vernehmen nach kam Frau Chidchob wohl nicht mit ihm klar.

Von den drei Aufsteigern wird BB-CU am meisten zu kämpfen haben, um in der nächsten Saison die Klasse zu halten. Viele zahlende Zuschauer bringt der Klub nicht mit und damit fehlt es auch an Barem. Bleibt also abzuwarten, was für Verstärkungen zur Verfügung steht.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009