Language:

  

Aufstiegsrunde 2015 - Die Gruppen

Regional League Regionalliga 2015

Regionalliga-Partie 2015
Bild: © thai-fussball.com

Nach dem sich am vergangenen Wochenende Udon Thani als letztes Team für die Aufstiegsrunde der Regionalliga zur 2. Liga qualifizieren konnte, folgte am Montag die Auslosung der beiden Gruppen. Und es gab noch eine Überraschung: BCC-Tero darf nicht daran teilnehmen.

Seit Februar kämpften 83 Vereine darum, einen der begehrten Plätze in der Aufstiegsrunde zu ergattern. Und jetzt am 10. Oktober beginnt sie nun. Die Aufstiegsrunde zur 2. Liga. Jedes Jahr sehnsüchtig und mit Spannung erwartet bildet sie das Nadelöhr des thailändischen Fußballs, das, drei Monate dauert, und an dessen Ende sich nur vier von 10 Mannschaften für Thailands zweithöchste Spielklasse qualifizieren können.

Als letzter Verein konnte sich Udon Thani qualifizieren. Im Ausscheidungsspiel gegen den FC Pattani gewann die Mannschaft aus dem Norden Thailands mit 4:3 nach Elfmeterschießen, nachdem es nach unterhaltsamen 90 Minuten nur zu einem torlosen Remis zwischen beiden reichte.

Zwei Tage später folgte am Montag in Khon Kaen die Auslosung und ergab dabei folgende Gruppen. In der Gruppe A finden treffen aufeinander: Satun United, Thonburi City, Khon Kaen United, Lampang FC, Chamchuri United und Chachaengsao FC.

In der Gruppe B treten an: Customs United, Ubon UMT, Samut Sakhon FC, Rayong FC, Chiang Rai City und Udon Thani.

Gruppe A

Obwohl beide Gruppen recht ausgeglichen scheinen, riecht die Gruppe A stark nach Todesgruppe. Satun United, der einzige Vertreter aus dem Süden in der Aufstiegsrunde könnte im Falle eines Aufstiegs und eines Abstiegs von Phuket und Krabi, im nächsten Jahr der einzige Vertreter aus dem Süden in der 2. Liga sein. Und erstmals sogar aus dem tiefen Süden Thailands. Für Satun, das sich am letzten Spieltag seinen Titel in der Südstaffel durch ein Tor in der buchstäblich letzten Minute sicherte, wird es bereits der 2. Anlauf sein.

Schon im letzten Jahr versuchte man sich. Scheiterte aber am Ende am direkten Vergleich mit dem späteren Aufsteiger aus Sukhothai. Auf Mannschaften und Fans kommt mit Satun wieder ein hartes Brot auf den Tisch. Denn es bedeutet lange und umständliche Reisen. So ist die Strecke Lampang - Satun die längste die es in den Play-offs zu bewältigen gilt. Gut 1.500 Kilomter. Einfach. 2014 verlor Satun in den Play-offs kein einziges Heimspiel.

Großer Favorit auf den Sieg in Gruppe A ist ohne Zweifel Khon Kaen United. Der neu gegründete Verein entstand zu Beginn des Jahres, als Chairman Watthana Changlao Absteiger Khon Kaen FC kaufen wollte. Die aufgerufene Summe war aber mit 30 Millionen Baht so hoch, dass sich Changlao entschied, besser seinen eigenen Verein zu gründen, wie uns von einem Mitglied des Vorstandes erzählt wurde. Ungefähr diese Summe hat er dann auch gleich in die erste Saison investiert. Man gewann gut 50% der FC-Fans für sich und hatte durchweg mehrere Tausend Zuschauer pro Heimspiel. Der Bau eines eigenen Stadions ist auch bereits in Planung. Bei all den Zukunftsplänen und in Anbetracht des bereits investierten Geldes will man doch sicher auch einen Aufstieg gesichert sehen.....

Chamchuri United landete in der Bangkok-Staffel hinter BCC-Tero und Customs United auf Rang drei und nimmt anstelle der Kooperation zwischen dem Bangkok Christian College und BEC Tero Sasana den Platz in der Aufstiegsrunde ein. Dies wurde am Sonntag kurz vor der Auslosung bekannt und könnte noch zu einigen Problemen führen. BCC hat während der Saison einen Spieler von Krabi verpflichtet. Nach eigenen Angaben aus deren Akademie und sei damit ohne Weiteres für BCC spielberechtigt gewesen. Die Liga sah dies wohl anders und brummte dem Verein Strafe in Form von Punktabzug auf. BCC wird nun vor einem Gericht Beschwerde gegen das Urteil einlegen.

Chamchuri ist zudem das einzige Team in den Play-offs das über einen Kunstrasenplatz verfügt. Dies könnte durchaus ein kleiner Vorteil gegenüber den anderen Mannschaften sein.

Gruppe B

Der Favorit in Gruppe B dürfte mit Ubon UMT United leicht auszumachen zu sein. Die Saison wurde mit nur einem Punkt Rückstand auf Khon Kaen United beendet und mit 10 Punkten Vorsprung auf Udon Thani dass ebenfalls in dieser Gruppe spielt. Trainer ist Scott Cooper, der ehemals Buriram United und Muang Thong United trainierte. Nach einer kurzen Zeit in Indonesien bei Mitra Kukar holte in UMT zurück nach Thailand.

Zudem ist das Team mit durchaus Namenhaften ausländischen Spielern gespickt. Alex Rafael spielte einst bei Red Bull Salzburg, Alessandro Alves stand 3 Jahre bei Army United unter Vertrag, Darryl Roberts spielte noch im letzten Jahr für Roi Et United in der 2. Liga und der Thai-Finne Patrick Aaltonen galt einst als großes Talent in Finnland und lief für die U-17 und U-21 der Finnländer auf.

Hinter UMT dürfte das Rennen um den 2. Platz mehr als offen sein. Der Meister der Staffel Zentral-Ost, Rayong FC, hat von allen 10 Mannschaften mit drei Teilnahmen an der Aufstiegsrunde die größe Erfahrung. Außerdem schloss man seine Staffel seit Vereinsgründung 2009 fast immer unter den ersten Drei ab. 2013 stieg man nur aufgrund des direkten Vergleichs gegenüber Khon Kaen FC aus der 2. Liga ab.

Udon Thani hat in seinem Kader ebenfalls Spieler mit TPL-Erfahrung. Guy Hubert zum Beispiel. Der Mann aus Madagaskar ist zwar inzwischen in die Jahre gekommen (37), absolvierte aber noch im letzten Jahr alle 38 Saisonspiele - jeweils über volle 90 Minuten für Samut Sonkhram. Efe Obode schnürte schon seine Schuhe für Pattaya United und Trat und Theodore Yuyun ging einst für Osotspa auf Torejagd.

In der Vergangenheit war es oft der Fall, dass der große Favorit am Ende kläglich scheiterte. Man dominierte seine Staffel nach belieben, eilte von Sieg zu Sieg, nur um dann in der Aufstiegsrunde völlig aus dem Rhythmus zu sein. Diese Gefahr dürfte in diesem Jahr so gut wie kaum bestehen. Fast jedes Team war bis zum Ende gefordert und hat Punkte abgegeben.

In beiden Gruppen ist also einiges geboten. Zudem sind mit Lampang, Khon Kaen, Ubon, Udon, Rayong, Chachaengsao und Satun Mannschaften am Start die, das ein oder andere mal für ein gut gefülltes Stadion bis zum 27. Dezember sorgen dürften.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009