Language:

  

Achtelfinale: Chonburi trifft auf Al-Zawra'a

AFC Cup
Um 19:00 kommt es am Dienstagabend zur AFC Cup Achtelfinalpartie zwischen Chonburi und Al-Zawra'a SC. Im Heimspiel haben die Sharks die Chance zum dritten Mal nach 2009 und 2011 ins Viertelfinale einzuziehen.

Der Vertreter Thailands qualifizierte sich als Gruppenerster für die Runde der letzten 16. Das sicherte ihm auch das so wichtige Heimrecht. In nur einer Begegnung, die über ein Weiterkommen entscheidet, wären die Jungs von Coach Haeng sicher alles andere als glücklich über eine Reise nach Bagdad gewesen. Der Klub aus dem Zentrum der irakischen Hauptstadt wurde hinter Al-Shorta aus Syrien Gruppenzweiter. Ebenso wie Ihr Gegner hatten die Gäste am letzten Wochenende spielfrei.

Anders als Chonburi hat Al-Zawra'a allerdings bereits 24 Spieltage absolviert. Mit aktuell Rang 9 steht aber eine erfolgreiche Titelverteidigung momentan fast außer Reichweite. Der 80-fache ehemalige Nationalspieler Radhi Shenaishil ist Trainer des 12-maligen irakischen Meisters. Auf internationalem Parkett bewegen sich die Iraker schon seit den frühen 90ern. Über Champions League, zuletzt 2007, AFC Cup und gar dem Pokalsiegerwettbewerb erstreckt sich die internationale Cluberfahrung. Größter Erfolg war das erreichen des Finals der Pokalsieger 2000. Dort musste man sich knapp dem japanischen Vertreter Shimizu S-Pulse geschlagen geben, der im Halbfinale den FC Bangkok Bank mit Trainer Chalermwoot Sa-Ngapol (heute Pattaya United) ausschalteten. Das Finale fand damals übrigens in Chiang Mai statt.

Bei Al-Zawra'a spielen einige aktuelle und ehemalige Nationalspieler. Khaldoun Ibrahim und Ahmad Ali Jaber waren beide teil des Kaders der 2007 die Asienmeisterschaft gewinnen konnte. Mohammed Ali Karim stand beim letzten Asien Cup im Kader und der 37-Jährige Stürmer Hesham Mohammed brachte es auf 40 Länderspiele. Er scheint auch der gefährlichste Angreifer zu sein. Im bisherigen Turnierverlauf traf er bereits 4-Mal.

Chonburi hat möglicherweise mit einigen Verletzten zu kämpfen. Definitiv ausfallen wird der Franzose Geouffrey Doumeng der noch bis zum Ende der Hinrunde verletzt sein wird. Ein Fragezeichen gibt es noch hinter Suree Sukha, Adul Lahso und Cholratit Jantakam die alle leicht angeschlagen sind. Ihr Einsatz wird sich erst kurz vor Spielbeginn klären.

Nach Abschluss des Achtelfinales findet die Auslosung für die Runden bis zum Finale statt. Viertel und Halbfinale werden dann auch wieder in Hin und Rückspiel entschieden werden. Allerdings ist die nächste Runde im AFC-Cup erst für September auf dem Plan.

Das Spiel wird wie gewohnt von True Sport 3 übertragen. Anstoß ist um 19:00 Ortszeit.  
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2019 by Thai Fussball | seit 2009