Language:

  

AFC Meisterschaft: Thailand im Halbfinale und Kolumbien

Futsal Nationalmannschaft Thailand bei der Futsal-WM 2012

Thailand bei der Futsal-WM 2012
Bild: © thai-fussball.com

Nach den ersten sieben Tagen bei der AFC-Futsal-Meisterschaft ist die thailändische Elf voll auf Kurs und im Soll. Mit dem Sprung in das Halbfinale konnte sich bereits ein Ticket für die kommende WM in Kolumbien gesichert werden.

6:1 stand es am Ende der Viertelfinalpartie gegen den AFF-Verbandskollegen aus Australien. Nach dem 5:3-Sieg der Thais im letzten Jahr im Finale der AFF-Meisterschaft gegen die Futsalroos, diesmal ein am Ende doch recht deutliches Ergebnis, das so nicht unbedingt zu erwarten war. Da sich die besten Fünf des Turniers für die WM qualifizieren, zieht Thailand nicht nur in das Halbfinale ein, sondern hat sich damit gleichzeitig einen Platz bei der Weltmeisterschaft im September sichern können.

Das Minimalziel, sich für die Futsal-Weltmeisterschaft 2016 in Kolumbien qualifizieren, ist also erreicht. Nun wollen die Jungs von Vic Hermanns natürlich auch ins Finale. Für Thailand wäre es das dritte Mal nach 2008 und 2012. Doch um das zu schaffen, muss zunächst der Gastgeber Usbekistan bezwungen werden. Und das scheint alles andere als eine leichte Aufgabe. Nicht nur, dass die Usbeken zu den Top-Teams in Asien zählen, wird sich Thailand auch noch 2.600 fanatischen Fans, in einer ausverkauften Halle, gegenübersehen, die ihre Elf nach vorne schreien werden.

Zum Auftakt in seiner Gruppe gegen Tadschikistan tat sich Thailand extrem schwer und der Zuschauer rieb sich verwundert die Augen. Knapp, mit 5:4 endete die Partie, wobei den Thais erst ist in der letzten Minute, der Siegtreffer gelang. Das zweite Spiel gegen Taiwan (7:2) verlief dann, erwartungsgemäß. In der Dritten und letzten Begegnung der Gruppe C ging es gegen Vietnam darum wem es von beiden gelingen würde Gruppenerster zu werden und damit dem 3-maligen Gewinner Japan aus dem Weg zu gehen. Das merkte man der Partie auch an. Keiner wollte verlieren, wenn auch Thailand ein Unentschieden gereicht hätte. Alle vier Tore fielen erst in den letzten neun Minuten der Partie. Ein Doppelschlag von Thai-Superstar Suphawut Thueanklang in der 40. Minute, sorgte dann für den 3:1-Endstand.

Es war also nun an den Vietnamesen sich mit den Japanern auseinandersetzen zu müssen. Und der südostasiatische Kollege sorgte für eine echte Sensation. Nach Verlängerung stand es 4:4, und im 7-Meterschießen wurden die Japaner mit 2:1 in die Trostrunde um den fünften Platz geschickt.

Damit werden bei der Futsal-WM erstmals zwei Teilnehmer aus Südostasien dabei sein. Für Thailand wird es die insgesamt fünfte Teilnahme werden.

Einziger Wehmutstropfen, der sympathische Holländer Hermanns, hat nach der Partie gegen Australien angekündigt, dass es seine letzte WM sein wird. Möglich also, dass der 63-Jährige seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag mit Thailand nicht verlängern wird.

Die beiden Halbfinalpartien, Usbekistan - Thailand 18:00) und Iran - Vietnam (21:00) finden am Freitag statt. Finale und Spiel um Platz Drei dann am Sonntag. Übertragen werden die Begegnungen auf Channel 7 im thailändischen TV und auf Bugaboo.TV (nur innerhalb Thailands verfügbar).
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009