Language:

  

AFC Cup 2010 - Viertelfinale mit thailändischer Beteiligung steht an

AFC Cup

(c)reated by thai-fussball.de

Das Viertelfinale im AFC Cup 2010 steh an. Es ist gut fünf Monate her, das wir das letzte Mal Vereinsfussball auf Kontinentalebene in Asien gesehen haben. Dies gilt sowohl für die AFC Champions League, als auch für den AFC Cup. Es ist also an der Zeit einen kurzen Rückblick zu werfen und gleichzeitig nach vorne zu schauen, auf das Viertelfinale im AFC Cup.

Der amtierende thailändische Meister ist immer noch Muang Thong United. Als solcher war man berechtigt im Frühjahr an der Qualifikation zur AFC Champions League 2010 teilzunehmen. In der ersten Runde der Qualifikation bezwang man den SHB Da Nang aus Vietnam klar mit 3:0 scheiterte aber in Runde 2 an den Singapore Armed Forces. 0:0 stand es damals nach 120 Minuten und Muang Thong musste sich am Ende im Elfmeterschießen geschlagen geben. Zwar war man nun an der Vorrunde gescheitert durfte aber dann am AFC Cup teilnehmen. Das Prinzip ist hier also dem in Europa ähnlich. Der FC Thai Port, Pokalsieger 2009, war hingegen direkt für den AFC Cup qualifiziert.

Die Gruppenphase überstanden beide Vereine aus Thailand jeweils als Gruppenzweite und zogen damit in das Achtelfinale ein. Muang Thong bekam es mit Al Rayyan aus dem Katar zu tun und Thai Port mit Sriwijaya aus Indonesien. Gegen den international erfahrenen Verein Al-Rayyan war Muang Thong klarer Aussenseiter. Zudem musste man auch noch auswärts antreten. Das Achtelfinale im AFC Cup wird in nur ein einem Spiel entschieden. Wie schon im Spiel gegen Singapore Armed Force stand es nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung 0:0. Im Elfmeterschießen behielt der thailändische Meister diesmal jedoch die Oberhand und zog, für viele überraschend, in die Runde der letzten 8 ein. Die Jungs aus dem Hafenviertel Bangkoks, taten es dem Meister gleich, in dem sie Sriwijaya klar mit 4:1 bezwingen konnten. Ein Ergebnis, mit dem in dieser Höhe, auch niemand gerechnet hätte. Auch Thai Port hat auswärts antreten müssen. 

Damit stehen erstmals seit vielen Jahren wieder zwei Vertreter aus Thailand im Viertelfinale eines Pokalwettbewerbs der AFC. Letztmals war das 1994/1995 der Fall. Damals war es der FC TOT (heute FC TOT-Cat) im Pokalsiegerwettebewerb, und der FC Thai Farmers Bank im Landesmeisterwettbewerb. Letztgenannter Klub gewann später das Finale.

Seit Einführung der des AFC Cup, 2004, wird der Wettbewerb traditionell von den Vereinen aus dem arabischen Raum beherrscht. In den Finals standen sich bisher immer Vereine aus Arabien im Finale gegenüber. Von den 8 Mannschaften im Achtelfinale kommen gleich fünf aus dem Nahen Osten. Die restlichen drei Vereine sind unsere thailändischen Vertreter und der SHB Da Nang aus Vietnam.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2020 by Thai Fussball | seit 2009