Language:

  

AFC Cup: Historischer Kampf im alten Arbil

AFC Cup
Am Dienstag trifft der FC Chonburi im Halbfinal-Hinspiel des AFC Cup auf den irakischen Vertreter Arbil FC und hat keine leichte Aufgabe auf dem Weg zum Finale zu bewältigen.

Gerade erst am Donnerstag aus Jordanien vom Viertelfinal-Rückspiel zurück, ging es für den FC Chonburi schon gleich am Samstag weiter nach Arbil. Die kurdische Stadt zählt zu den ältesten durchgehend besiedelten Städten der Welt. Und wer an der Geschichte des alten Babylons interessiert ist, sollte wohl einmal da gewesen sein. Der dort ansässige Sport Club Arbil, qualifizierte sich als Vizemeister 2011 für den AFC-Cup. Die gerade zu Ende gegangene Meisterschaft beendete der Klub mit dem insgesamt vierten Meister-Titel in der Geschichte des Vereins.

Nach dem Scheitern im AFC-Cup-Viertelfinale 2009 und dem Halbfinale 2011 - beide Male am Kuwait SC - soll es diesmal natürlich mit dem Finale klappen. Ohne Niederlage wurde die Zwischenrunde in diesem Jahr erreicht und nach dem usbekischen Vertreter Neftchi Farg'ona, wurde zuletzt Kelantan FA aus Malaysia mit 6-2 (nach Hin und Rückspiel) aus dem Weg geräumt.

Gegründet 1968, kamen die Erfolge erst mit dem als reich geltenden Präsidenten Dr. Abdullah Majid Dazabi der seit 2003 viele Millionen Dollar investiert hat. Für die Länderspiele des Irak im Laufe dieses Monats, hat der Brasilianer Zico, nicht weniger als sieben Spieler des Gegners vom Dienstag nominiert. Besonders achten sollten die Jungs aus Thailand auf Amjad Radhi der bereits fünf Tore im laufenden Wettbewerb erzielte. Kapitän Hawar Mulla Mohammed dürfte der Erfahrenste sein. Während seiner Karriere konnte er schon Erfahrungen in der UEFA-Champions-League (Debüt gegen Werder Bremen mit Famagusta) und AFC Champions League sammeln.

Die Sharks ihrerseits haben zwar ausnahmsweise keine Probleme mit Verletzungen, doch fehlt Ihnen ausgerechnet Tiago Cunha. Mit seinem Hattrick letzte Woche gegen Al-Shorta hat er maßgeblich zum Weiterkommen beigetragen. Er fehlt wegen einer Gelb-Sperre. Seine zweite Gelbe Karte hatte er sich wegen dem Ausziehen seines Trikots im Viertelfinale abgeholt.

Natürlich weiß auch Witthaya Laohakul das die Reisestrapazen in den Knochen seiner Spieler stecken. Räumt aber schon im Vorfeld jedwede spätere Entschuldigung diesbezüglich aus und lässt es nicht gelten. Man habe den Gegner gut studiert und ist sich der guten Defensive wie Offensive bewusst. Möchte aber für das Rückspiel in zwei Wochen eine gute Ausgangslage schaffen.

Anstoß im 40.00 Zuschauer fassenden Franso-Hariri-Stadion ist um 21:00 thailändischer Zeit. True Sport 3 übertragt live und auch im "Sharks-Cafe" kann das Spiel verfolgt werden.

Wer gerne mehr über den Arbil SC und den Fußball im Irak wissen möchte, dem Empfehlen wir das Interview mit Hassanin Mubarak, einem irakischen Sportjournalisten, auf der englischen Fan-Webseite des FC Chonburi.
Impressum  |   Nutzungsbedingungen  |   Datenschutz

CSS Template by webjestic angepasst durch Marko Pohl für thai-fussball.com

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by Thai Fussball | seit 2009